Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 09.03.2021

Impftermine – Unterstützungsangebot für über 80jährige

Abfrage der Stadt Lauffen a.N. und der Diakonie Sozialstation über den Bedarf einer Impfterminunterstützung für die Lauffener Einwohner

Impftermine Quelle: Peter Atkins – stock.adobe.com

Impftermine Quelle: Peter Atkins – stock.adobe.com

 

 

Impfberechtigte oder deren Angehörige können derzeit über die Telefonhotline 116 117 oder online unter www.impfterminservice.de  Impftermine vereinbaren. Informationen zum Impfprozess sind über die Corona-Hotline 0711 904-39555 oder auf der Homepage der Landratsamts Heilbronn (www.landkreis-heilbronn.de) erhältlich. Die Vereinbarung von Impfterminen im Kreisimpfzentrum Ilsfeld ist derzeit, auf Grund der Impfstoffkapazitäten, immer noch schwierig. Ebenso ist die Vereinbarung von Impfterminen über die Telefonhotline, durch die vielen Anfragen, erschwert. Die Stadt Lauffen a.N. plant daher in Kooperation mit der Diakonie Sozialstation ein Unterstützungsangebot bei der Vereinbarung von Impfterminen für über 80jährige Lauffener. In Abstimmung mit dem Landratsamt wird derzeit auch geprüft ob dieses Impfangebot auch vor Ort durch ein Mobiles Impfteam durchgeführt werden kann.

 

Zur Erhebung des Bedarfs an einem entsprechenden Impfangebot bitten wir die über 80jährigen, die Interesse an einem Impftermin haben und keine Unterstützung durch Angehörige bei der Terminvereinbarung haben oder in der Mobilität eingeschränkt sind, sich am Montag,15.03.2021 oder Donerstag,18.03.2021 jeweils zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 07133 / 985825 zu melden.

 

Frau Gröninger, IAV-Stelle, Diakonie Sozialstation, wird Ihre Kontaktdaten und den Bedarf aufnehmen. Entsprechend dieser Meldungen werden wird mit dem Landratsamt das weitere Vorgehen abstimmen und soweit möglich eine Terminvereinbarung mit einem Mobilen Impfteam organisieren.