Virtueller Lauffener Bote

Abenteuerspielplatz

Abenteuerspielplatz | Kast, Ingrid | 13.04.2021

Schmal und doch bedeutend

Das Osterferienprogramm ist dieses Jahr pandemiebedingt komplett ins Wasser gefallen. Und dabei hätte es so viel Schönes zu erleben gegeben: So sind z.B. Fritz, Franz, und Fröhlich, unsere Hühnerküken am Ostermontag aus dem Ei geschlüpft, die Tulpen auf unserer Blumeninsel vorm Alten Friedhof blühen stolz, bunt und prächtig, die Insektenhotels sind frisch gestrichen und zur Auslieferung bereit und - wir haben den Union Jack im Beisein unserer beiden Bürgermeisterinnen zum Gedenken an den verstorbenen Herzog von Edinburgh, Philipp, auf Halbmast gesetzt.
ASP
Schöner, kilometerreicher Mai
„Es geht darum, gerade in dieser sehr angespannten Zeit, die Aufmerksamkeit auf die Kinder und Jugendlichen zu lenken, sie in den Mittelpunkt zu stellen“, unterstreicht Julia Reichhardt, Lehrerin an der Hölderlin Realschule Lauffen und Jugendtrainerin für Nachwuchsförderung der HSG Lauffen-Neipperg. „Viele meiner Schüler besuchen fast täglich den Abenteuerspielplatz oder einen ortsansässigen Sportverein, wir möchten optimal vorbereitet sein, wenn dies wieder möglich ist WIR möchten helfen!“ Zusammen mit Hans Krauss, dem Leiter des Abenteuerspielplatzes, möchten sich die beiden engagierten Pädagogen für den Abenteuerspielplatz und die Lauffener Handballjugend ins Zeug legen.

ASP

 

 

„Der Lauf beinhaltet selbstverständlich auch kulturelle Inhalte, in der Weise, dass markante Punkte in der Region als Ziele angesteuert und diese dann über die modernen Medien online gestellt werden“, ergänzt Krauss lächelnd.Schirmherrin des Laufes, der am 1. Mai beginnt und am 31. Mai endet, ist Franziska Lipsmeier, Bürgermeisterin des Abenteuerspielplatzes auf Lebenszeit.
„Wir haben vor, diese von uns gesetzte Herausforderung gemeinsam zu meistern und suchen zu diesem Zweck Sponsoren, die jeden Kilometer mit einem Obolus mitfinanzieren. Wir gehen von einer Laufleistung ab 5km täglich aus und das mal zwei“, schmunzelt Reichhardt wohl bedacht. Interessierte Sponsoren können sich gerne bei Frau Reichhardt (julia-reichhardt@gmx.de) oder bei Herrn Krauss (0151/55202020) melden.