Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 20.04.2021

Schnelltests auch in Notbetreuung an Kita und Schule

Städtischer Kundenverkehr eingeschränkt und Bürgerteststellen nochmals ausgeweitet

Die 7-Tage-Inzidenzwerte des Landkreises Heilbronn hatten am vergangenen Wochenende die Marke von 270 Infizierten pro 100.000 Einwohner und damit die kritische Marke von 200 längst überschritten. Die Schulen und Kitas wurden ab 19. April geschlossen bis auf Notbetreuung, eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr ist wieder aktiv.

 

Das Bürgerbüro (BBL) wurde in ein 2-Schicht-Modell mit Schalter für Kunden ins Freie und telefonischer Terminvereinbarung gesetzt. Mehr dazu im separaten Artikel. Auch im Rathaus auf der Insel sind die Beschäftigten gehalten, auf Präsenz-Treffen zu verzichten und im Innenverhältnis wie im Kontakt mit der Bürgerschaft - wo technisch möglich - das Video-Konferenz-System zu nutzen, ansonsten Gespräche und Beratungen auch telefonisch oder per E-Mail anzubieten. Bitte berücksichtigen Sie dies. Bei unvermeidbaren Besuchen gilt im Rathaus die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske).

Bis der Landkreis Heilbronn wieder in Wertebereiche unter Inzidenzzahlen von 100 Infizierten auf 100.000 Einwohner kommt, sind die Schnelltest an Schulen für das gesamte Personal und die Schülerschaft, welche an der Notbetreuung teilnehmen möchte, verpflichtend. In den Kitas werden neben dem bereits seit Februar getesteten Personal nun seit 19. April zweimal die Woche auch Schnelltests für die Kinder in Notbetreuung angeboten. Hier wird um möglichst vollständige Teilnahme an den Testungen gebeten. Die Schulen und Kitas haben die Erziehungsberechtigten hier über die näheren Abläufe informiert. Neben dem Einhalten der geltenden Einschränkungen, Abstands- und Hygieneregeln, dem Respektieren der Maskenpflicht und natürlich dem Impfen bleibt das laufende Testen weiterhin ein wichtiger Baustein für ein möglichst gut geschütztes Miteinander auch in Lauffen a. N.

 

Neben dem Personal der Stadt Lauffen a. N. wird auch den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin das Angebot gemacht, sich mindestens einmal pro Woche kostenneutral symptomfrei testen zu lassen. Testen lassen kann man sich in der vorhandenen Struktur der ärztlichen Praxen in Lauffen a. N., bei der jederzeit Termine für entsprechende Testabstriche erfragt werden können.

Logo Pflanzen Mauk

 

Bürgertestung bei Pflanzen Mauk und Hölderlin Apotheke

 

Die Teststation beim Gartencenter Pflanzen Mauk, Landturm 7, hat ihr Bürgertestangebot weiter angepasst. Jeweils dienstags von 15.30 bis 17.30 Uhr und freitags von 15.30 Uhr bis 19 Uhr  mittels Schnelltest auf SARS testen lassen. Am Freitag, 30. April findet ausnahmsweise keine Testung statt. Hinter der Teststation steht die damit vom Gartencenter beauftragte M&M Lifeline, Günther & Roth GbR. Die Station ist ohne vorherige Anmeldung im oben genannten Zeitraum geöffnet. In etwaigen Wartezeiten vor bzw. nach der Testung ist besonders auf die Abstandsregeln zu achten.

 

Hölderlin Apotheke

Überdies bietet Bernhard Stetter hierfür gemeinsam mit seinem Team der Hölderlin-Apotheke weiterhin die bereits etablierte Teststelle am Platanenplatz, Bahnhofstraße 26, an. Hier können ebenfalls ganz unkompliziert Antigen-Schnelltests - auf Wunsch mit Abstrichen im hinteren oder vorderen Nasenbereich - wahrgenommen werden. Testen lassen können sich am Platanenplatz alle Bürgerinnen und Bürger ohne Krankheitssymptome kostenfrei von Montag bis Samstag zu den regulären Öffnungszeiten der Hölderlin-Apotheke sowie zusätzlich samstagnachmittags zwischen 13 und 15 Uhr.

Eine Voranmeldung in der Apotheke zur Koordination, Tel. 07133 / 49 90, ist grundsätzlich immer erforderlich. Die Formulare zur Testung finden Sie auf www.hoelderlinapotheke.de, bitte bringen Sie diese ausgedruckt und ausgefüllt zum Test am Platanenplatz mit.

 Bürgertestung bei Pflanzen Mauk und Hölderlin Apotheke

 

Die vorgesehenen SARS-CoV-2-Schnelltestungen sollen ausschließlich bei Personen ohne Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion durchgeführt werden. Erscheint eine Person mit Symptomen, so muss diese an eine/n niedergelassene/n Arzt oder Ärztin (Haus-, Facharzt, Corona-Schwerpunktpraxis) oder ein Testzentrum verwiesen werden. Sämtliche zu testende Personen sollen vor Betreten eine Händedesinfektion durchführen und eine korrekt sitzende medizinische Maske oder einen Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt, tragen.

Die Durchführung der Testung muss dokumentiert werden, da im Falle eines positiven Testes der Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz nachgekommen werden muss.

Hat sich im Rahmen einer Schnelltestung auf COVID-19 ein positives Testergebnis ergeben, dann wird die Teststelle eine Meldung ans Gesundheitsamt machen. Die betroffene Person hat sich nach den Vorschriften der Corona Verordnung Absonderung unverzüglich in häusliche Quarantäne zu begeben und unmittelbar einen PCR-Test beim Hausarzt oder einem Testzentrum, welches PCR-Tests anbietet, durchführen zu lassen.

Wer im Falle eines positiven Schnelltests bei der Terminvereinbarung eines PCR-Tests beim eigenen Hausarzt nicht erfolgreich sein sollte, hat die Möglichkeit, sich bei der kassenärztlichen Vereinigung (KVBW) unter der Telefonnummer 116 117 kostenfrei zu Corona-Schwerpunktpraxen in der Umgebung beraten zu lassen. Auf ihrer Internetseite https://www.kvbawue.de hat die KVBW außerdem eine Liste solcher Praxen hinterlegt. In der Navigation können Sie diese unter den Menüpunkten Bürger – Notfallpraxen – Corona-Anlaufstellen finden. Bei einem negativen Testergebnis wird auf Wunsch der Testperson eine Negativ-Bescheinigung ausgehändigt. Wichtig ist aber auch bei negativem Schnelltest folgendes zu beachten: Ein negatives Testergebnis bedeutet nicht, dass eine COVID-19-Infektion sicher ausgeschlossen werden kann. Das Ergebnis stellt lediglich den Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Testdurchführung dar. Das Verhalten nach dem Test ist demnach dasselbe wie vor dem Test. Bitte behalten Sie zu weiteren aktuellen Informationen auch gerne die städtische Homepage www.lauffen.de im Auge, wo ergänzende Veröffentlichungen jeweils zeitnah möglich sind.

 

Bildunterschriften:

Bild 1: Die Bürgerteststelle beim Garten-Center Pflanzen-Mauk ist jetzt Di und Fr nachmittags geöffnet. (Foto: Posovszki-Timm)

Bild 2:
Am Platanenplatz ist die etablierte Bürgerteststelle der Hölderlin-Apotheke von Mo bis Sa für Sie da. (Foto: Drechsler)