zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle Nachrichten50 Jahre Städtebauförderung – Tag der Städtebauförderung am 8. Mai 2021

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 22.04.2021

50 Jahre Städtebauförderung – Tag der Städtebauförderung am 8. Mai 2021

Open-Air-Ausstellung im Sanierungsgebiet „Lauffen IV“ stellt Projekte vor

Im Jahr 2021 feiert  die Städtebauförderung in Baden-Württemberg ihr 50-jähriges Jubiläum . Seit 1971 erweist sie sich als wichtiges und flexibles Instrument, um die Städte und Gemeinden im Land – in Ballungsräumen ebenso wie im Ländlichen Raum - zukunftsfähig zu erhalten. Dabei hat sie sich als „lernendes Programm“ stets an neue Herausforderungen angepasst. Fast 900 Kommunen in Baden-Württemberg wurden in den vergangenen 50 Jahren bei der städtebaulichen Erneuerung von Bund und Land unterstützt.

 Städtebauförderung

Land und Gemeinden sehen in der städtebaulichen Erneuerung eine Schwerpunktaufgabe. Die Gemeinden nehmen sie selbständig und eigenverantwortlich im Rahmen der rechtlichen Vorgaben des Bundesgesetzes wahr. Seit 1971 leistet die Städtebauförderung in Baden-Württemberg mit einem Fördervolumen von bisher rund 8,37 Milliarden Euro in über 3.350 Sanierungs- und Entwicklungsgebieten einen bedeutenden Beitrag zur Behebung städtebaulicher Missstände und damit zur Entwicklung von Städten und Gemeinden.

 

Mit Hilfe der Städtebauförderung können aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen angegangen werden.  Dazu gehört es beispielsweise, dringend benötigten Wohnraum zu schaffen und Bewohnerinnen und Bewohnern ein attraktives Lebens- und Wohnumfeld zu erhalten und neu zu gestalten und dabei ein besonderes Augenmerk auf Klimaverträglichkeit zu richten. Lebendige und lebenswerte Quartiere sowie Stadt- und Ortskerne, die die Versorgungsfunktion auch und gerade im Interesse einer immer älter werdenden Gesellschaft verlässlich wahrnehmen, attraktive öffentliche Räume und die Schaffung unverzichtbarer Gemeinbedarfseinrichtungensind ebenfalls zentrale Aufgabenstellungen. Genauso wie der Erhalt und die Sicherung des gebauten kulturellen Erbes, das den Bürgerinnen und Bürgern ein vertrautes Umfeld bewahrt.

 

Dabei ist die Bürgerbeteiligung eine wichtige Voraussetzung für die Förderung. Bürgerinnen und Bürger sind von Anfang an in die Gestaltung ihres Quartiers einbezogen. Im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen werden sie befragt und können mitwirken.

 

Von Lauffen I (Städtle) bis Lauffen IV (Stadtmitte) – über 40 Jahre Städtebauförderung in Lauffen

 

Wie der Name des derzeit aktuellen Sanierungsgebietes „Lauffen IV“ verdeutlicht, existiert in Lauffen bereits eine lange Geschichte der Stadtsanierung. Anfang der achtziger Jahre wurde im Städtle begonnen, den öffentlichen Raum umzugestalten und einzelne Gebäude zu sanieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss wurde von 1989 bis 2005 der Altstadtbereich des Dorfes bis zur Weinstraße als Sanierungsgebiet „Lauffen II“ ausgewiesen und in die Sanierungsförderung aufgenommen. Anschließend folgte mit „Lauffen III“ die südliche Innenstadt des Dorfes bis Ende 2013.

 

Im aktuellen Sanierungsgebiet „Lauffen IV“ rund um den nördlichen Kirchberg und die Kiesstraße bis zur Zaber und in der Erweiterung „Museumsquartier“ geht es im historischen Bereich um die Bestandserhaltung und Aufwertung der Bausubstanz. Die Ziele der Sanierungsmaßnahme sehen außerdem vor, durch Schaffung eines großzügigen Grünraums bis zur Zaber den nördlichen Altstadtrand in Wert zu setzen und die Wohnqualität insgesamt zu verbessern. Auch der Hochwasserschutz und die Schaffung von Parkmöglichkeiten zählen zu den Sanierungszielen, genauso wie die Projekte im Museumsquartier Dörfle.

 

 Fahnenausstellung

 

Für den Tag der Städtebauförderung, der diese Jahr am 8. Mai gleichzeitig den 50. Geburtstag des erfolgreichen Programms würdigen soll, hat das Stadtbauamt eine Open-Air- Ausstellung im Sanierungsgebiet konzipiert. Auf 30 Bannern im LamparterPark, im Klosterhof und beim Hölderlinhaus werden diese Sanierungsprojekte, die erst mit Hilfe der Sanierungsförderung umgesetzt werden konnten, coronakonform vorgestellt. Die Ausstellung ist für eine Woche bis zum 17. Mai vor Ort zu sehen.

Weitere Infos zum Gesamtprogramm finden Sie unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.

 

 

Sanierung auf Lauffen.de: 

Städtebauförderung

 

 

 

 

 

 

 

Bild 1  Bildunterschrift: Quartiersfest im ersten Lauffener Sanierungsgebiet im Städtle Anfang der 80 er Jahre.

Bild 2 ) Bildunterschrift: Auf 30 Bannern werden die Sanierungsprojekte LamparterPark, Klosterhof und Hölderlinhaus vor Ort vorgestellt.