Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Abenteuerspielplatz

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Abenteuerspielplatz | Kast, Ingrid | 22.06.2021 – 30.07.2021

Stadtradeln

Ein wesentliches Element des Begriffes „Spiel“ ist das des Mitspielens, der Konkurrenz, des Zielgerichtetsein, des Gewinnenwollens - so auch auch beim Stadtradeln, an dem der ASP mit einer eigenen Mannschaft antreten möchte.

17. Juni

Ein mit Holzkohle bemaltes Leintuch am Eingang des Spielplatzes, an dem jede/r BesucherIn vorbeigeht, erinnert an die Geschehnisse vom 17.6.1953 in der DDR. - Das ist ein praktischer Beitrag zur politischen Bildung unserer Kinder!

 

Holunder und Kischen
Zwei Ernten in sieben Tagen: Am vergangenen Samstag wurden die letzten Holunderblüten von den Kindern des Spielplatzes gepflückt und die ersten Kirschen unseres zweiten Kirschbaumes genascht.

 

Abenteuerspielplatz

 

Höhepunkt der Woche aber war die ausgesprochen faire Wasserschlacht am Sonnabend, die nach Wiederholung verlangt.

Dass Kinder auf besondere Idee kommen, zeigt dieses Bild, welches Mädchen aus der Klasse 2b der Herzog Ulrich Schule am Montag morgen mit frisch gepflückten Kirschen gelegt haben.
Abenteuerspielplatz

Von glücklichen Delfinen und anderen Meeresbewohnern und zum Nachahmen besonders empfohlen
Auf Anregung der allseits beliebten Realschullehrerin, Frau Julia Reichhardt, werden die Kinder des ASP und die Eltern am kommenden Samstag den Neckar vom Ufer und vom Kanu aus säubern. Nach dem Motto: „Sauberer Fluss, sauberer Ozean“ wollen wir zuerst vor unserer Haustür kehren und einen wesentlichen Beitrag zum Thema „Umweltschutz“ leisten. Einen Tag zuvor nehmen die Kinder aus der Klasse von Frau Nicole Reichle von der Erich-Kästner Schule in Kooperation mit dem ASP schon einmal den Faden auf - als wär es der praktische Teil eines „Friday for future“ (demonstrieren allein reicht nicht aus, man sollt schließlich auch was schaffen!) und beginnen mit dem Saubermachen des Uferbereiches zwischen Lauffen und Kirchheim. - Danke schon einmal vorab an unsern Bauhof für die logistische Unterstützung!

Es ist der Wunsch, das die Anrainergemeinden uns LauffenerInnen nacheifern und deshalb wird der ASP an die Gemeinde- und Stadtoberhäupter, an den Landrat, an die Schulen und an das Schulamt entsprechende Briefe schreiben, damit der Stadt- und Landkreis Heilbronn im Umweltschutzbereich ein stückweit beispielgebend vorangeht.

Schwäbisch, Englisch, Französisch und Paris
Seit letzter Woche gibt es die Möglichkeit für Kinder, auf dem ASP auch in Englisch und Französisch zu parlieren. Das tut besonders den SchülerInnen aus der sechsten Realschulklasse, die schon seit Jahren zu den Stammkindern zählen, besonders gut. Auf dem ASP werden nämlich keine Noten vergeben, sondern die beiden Weltsprachen werden im Alltag erprobt, geübt - alles so nebenbei und doch mit viel Bedacht und Aufmerksamkeit. Das hat damit zu tun, dass der Leiter des ASP beide Sprachen ziemlich gut beherrscht,, die Kinder aber immer anhält, zuerst „Schwäbisch zu schwätza“ - vom eigenen Acker hinaus in die Welt!
Dass die Kinder den Wunsch haben , morgens mit dem TGV oder dem ICE nach Paris und abends wieder zurück zu fahren - auch die Kinder aus der Klasse von Frau Reichle - , ja, auch das ist im Bereich des Möglichen - und das noch 2021! - Wetten, es gelingt?