Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 05.07.2021

Bahnunfall, Türöffnungen und Haushaltsrauchwarnmelder

Nach einem Bahnunfall auf der Stadtbahnstrecke zwischen Schwaigern und Leingarten, wurden u.a. die Feuerwehren aus Leingarten, Bad Friedrichshall, Lauffen und die Berufsfeuerwehr Heilbronn am 29.06.  um 14:14 Uhr alarmiert. Die FFL musste vor Ort nicht tätig werden und konnte nach kurzer Zeit schon wieder nach Lauffen zurückfahren. "Türe öffnen/Notfall" lautete dann am 30.06. um 07:35 Uhr das Alarmstichwort für die FFL. In einer Seniorenwohnanlage war über die Nacht eine Person gestürzt und befand sich hinter einer verschlossenen Zimmertüre in hilfloser Lage. Durch die FFL wurde die Türe für den Rettungsdienst und die Polizei geöffnet. Gerade die Fahrzeuge wieder aufgerüstet, durfte die FFL um 07:57 Uhr zu einer weiteren Türöffnung/Notfall ausrücken. In einem Wohngebäude waren in einer Dachgeschosswohnung zwei Personen gestürzt und befanden sich auch in hilfloser Lage. Auch hier wurde durch die FFL ein Zugang für den Rettungsdienst und die Polizei geschaffen. Nach dem Bewohner eines Mehrfamilienwohnhauses durch den Alarmton eines Rauchwarnmelders geweckt worden sind und in der betreffenden Wohnung keine Person reagiert hat, wählten die besorgten Bewohner den Euronotruf. In der mit Türöffnungswerkzeug geöffneten Wohnung konnte kein Brand und auch keine Person festgestellt werden. Warum der Rauchwarnmelder in der Wohnung ausgelöst hatte, war nicht zu ermitteln. Durch die Polizei wurde die Wohnung gesichert.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott