Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Abenteuerspielplatz

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Abenteuerspielplatz | Rutz, Gerald | 06.07.2021 – 16.08.2021

Sehr verlässlich!

Abenteuerspielplatz Kirschbaum mit Leiter

Schon schien das geplante Zusammentragen des Heckenschnitts beim Lauffener Kneippverein zu platzen, da der geplante Einsatz einer Schulklasse, krankheitsbedingt ausfiel, DOCH: drei Mädchen vom ASP, ließen es sich nicht nehmen, am vergangenen Freitag nach Schulschluss Frau Silvia sowie Herrn Peter Eisele ganz selbstverständlich beim Zusammenkehren behilflich zu sein. So sind sie eben, diese fleißigen Mädels vom ASP, die übrigens - in diesem Fall - aus dem Nahen und Fernen Osten stammen!


Ein erfrischendes Fußbad in der erholsamen Anlage, ein Durchlaufen des wohltuenden Barfusspfades und nicht zuletzt je ein leckerer Döner mit Getränk waren willkommener Lohn und Dank für die drei sozial sehr engagierten Schülerinnen. -Kompliment an alle Beteiligten, auch an Frau und Herrn Eisele für die spontane und aufmerksame Spende!
Die Mithilfe des ASPs in Sachen Umwelt und Soziales in Lauffen ist und bleibt seit der Neckarputzete vom 26.6.2021 STANDARD!

Gut 600 BesucherInnen kamen in den letzten beiden Wochen auf unsern Spielplatz. Das ist NEUER REKORD und v.a. darauf zurückzuführen, dass die Lehrerinnen der Herzog-Ulrich-Grundschule vormittags mit ihren Klassen am Spielplatz vorbeischauen. So wurden mitten im Unterricht auch die vollreifen Kirschen des zweiten Baumes gemeinsam gezopft und verspeist!

An den NIKOLAUS - Lauffener SchülerInnen wünschen sich Klassenzimmer aufm ASP

Die deutschen Reformpädagogen, die ihre Sicht des Lernens zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts v.a. dahingehend formulierten, dass Schule und damit die Bildung der heranwachsenden Generationen mitten in der Natur stattfinden solle, erdachten eine Pädagogik v.a. auch aus Sicht der Kinder.

 

Hätten wir zwei Schulcontainer aufm Platz, gern auch gebrauchte, wäre der Traum aller Lauffener SchülerInnen perfekt: eine Blitzumfrage in zwei Klassen in der vergangenen Woche diesbezüglich war mehr als deutlich!


Also, lieber Nikolaus, Du weißt, was heuer unser größter Wunsch ist ! Und wir wissen, dass Du ihn uns auch erfüllst. Das wissen wir sicher!  Wie können wir vom ASP aus, Dich, Wundervollbringender, hierbei unterstützen?