Virtueller Lauffener Bote

Lauffener Ruderclub "Neckar"

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Lauffener Ruderclub "Neckar" | Grosser, Uwe | 13.07.2021

Zwei Goldmedaillen für Werner Rösch

Bei den Triple-Meisterschaften der Ruderer - Deutsche Großbootmeisterschaften, Deutsche Masters-Meisterschaften und Deutsche Hochschulmeisterschaften - in Krefeld war der 73-jährige Werner Rösch vom Lauffener Ruderclub "Neckar" bei den Masters gleich zweimal erfolgreich: Im Doppelvierer und im Doppelzweier holte er Gold. Pandemiebedingt hat der Regattaverein Niederrhein nur durch ein ausgeklügeltes Hygienekonzept die Durchführung gemeistert. Gerudert wurde auf der Regattastrecke Elfrather See über die 1000-Meter-Strecke.

Am Samstag herrschten ideale Bedingungen, während am Sonntag  Seitenwind und Wellen eine gute Technik erforderten. Im Doppelvierer, Mindestdurchschnittsalter (MDA) 70 Jahre, ging die Renngemeinschaft (RGM) Werner Gläser (Limburg), Klaus Opitz (Koblenz), Wilhelm Dieter (Tübingen) und Werner Rösch zu ihrem ersten Rennen nach fast zwei Jahren Corona-Pause an den Start. Dem Team gelang ein sehr guter Start, und nach 100 Metern setzte sich der Rösch-Vierer nach und nach vom Feld ab. Am Ende war es ein klarer Sieg vor der RGM Celle/Rheinfelden/Honnef/Limburg. Im Doppelzweier, MDA 70, ging Rösch mit seinem langjährigen Partner Wilhelm Dieter an den Start. Nach einem gewohnt sehr starken Start ging es mit einer Länge Vorsprung über die 500-Metermarke. Am Ende gab es einen deutlichen Sieg vor der RGM Meppen/Limburg.