Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N. | Bareis, Gabriele | 19.07.2021 – 30.09.2021

Lerngang zum Römischen Gutshof

Die Klasse 4a war am Montag, 19.7. einen ganzen Vormittag lang auf dem Gelände des Römischen Gutshofes. Im Unterricht davor erfuhren die Kinder einiges über die Persönlichkeit von Karl Schäffer, der den Römischen Gutshof entdeckt hat und der sich dafür eingesetzt hat, dass 1978 archäologische Ausgrabungen durchgeführt wurden. Mit einer Schnitzeljagd, erstellt von Nina Weinrich, wurde die Anlage des Römischen Gutshofes kennengelernt.

Stimmen der Schüler*innen nach dem Lerngang:

Zeynep: Dass wir Nachforschungen gemacht haben über die Römer fand ich besonders gut.

Antonia: Mir hat die Schnitzeljagd besonders gut gefallen.

Clara: Ich fand es sehr interessant,  was von den Resten der Gebäude vom Römischen Gutshof zu entdecken war.

Emilia: Die Schnitzeljagd führte uns zu den verschiedenen Teilen der Anlage, zum Beispiel, wo die Heizung war.Das war spannend zu entdecken.

Sofia: Wir haben selber auch gegraben und die Steine untersucht. Das war sehr interessant und wir haben dabei einen interessanten Stein, einige Tonscherben und  viele Regenwürmer gefunden.

 

Vielen Dank an die Stadt Lauffen für die Bereitstellung der City-Busfahrt und an das Omnisbusunternehmen Gross für die Flexibilität.

Vielen Dank auch an Sabine Spangenberg für die Bereitstellung der römischen Kostüme. Schön, dass wir diesen Schatz mal wieder zum Einsatz bringen konnten.

Den vollständigen Bericht mit vielen Bildern und Stimmen der Kinder auf www.hoelderlin-grundschule.de