Virtueller Lauffener Bote

Lauffener Ruderclub "Neckar"

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Lauffener Ruderclub "Neckar" | Grosser, Uwe | 20.07.2021

Vorstand wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung des Lauffener Ruderclubs „Neckar“, die wegen Corona ausnahmsweise in der Stadhalle Lauffen abgehalten wurde, brachte eine klare Entscheidung, was die künftige Entwicklung des Vereins angeht: Die Mitglieder setzten einstimmig auf Kontinuität, weshalb der Vorstand komplett wiedergewählt wurde. Werner Rösch bleibt Erster Vorsitzender und Ruderwart, Uwe Grosser ist weiterhin sein Stellvertreter, Dagmar Rüba bleibt Schriftführerin, und auch Hans Mogler wurde als Kassierer wiedergewählt. Kassenprüfer bleiben Ulla Wenninger und Hermann Spannagel.

Röschs Rückblick auf die vergangenen anderthalb Jahre war ein recht kurzer, denn aufgrund der Pandemie gab es kaum Aktivitäten. Der Ruderbetrieb beschränkte sich über viele Monate auf Fahrten im Einer und Zweier, Regatten gab es nicht, und auch die gesamte gesellige Seite, die ein Vereinsleben ausmacht, war komplett weggebrochen.

Die wirtschaftliche Seite rückte Kassierer Hans Mogler in den Blick, wobei er auf durchaus positive Zahlen verweisen konnte. In einem Jahr ohne Aktivitäten fehlen zwar manche Einnahmen, aber es gibt auch kaum Ausgaben. Ausnahme: 2020 entschied sich der Verein für den Kauf eines neuen Rennvierers, der aber komplett über Spenden und Zuschüsse finanziert wurde. Angeschafft wurden außerdem neue Rolltore für die Bootshallen und eine Hebeanlage für die Abwasserbeseitung.

Als erfreulich bewertete Mogler auch die Tatsache, dass die Zahl der Mitglieder nur um zehn gesunken ist. Andere Vereine waren aufgrund von Corona und dem damit verbundenen Fehlen an Trainingsmöglichkeiten durchaus mit größeren Austrittswellen konfroniert.

Da die Bilanz der vergangenen anderthalb Jahre eine positive ist, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.