Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Turnverein 1881 e.V.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Turnverein 1881 e.V. | Fabich, Nadja | 04.10.2021 – 21.10.2021

Jahreshauptversammlung TV Lauffen

Eine kürzere Jahreshauptversammlung hat es beim Turnverein Lauffen wohl selten gegeben. Bereits nach 1 Stunde und 15 Minuten konnte der 1. Vorsitzende Gerhard Weeber die rund 40 Mitglieder, die trotz strenger Corona- Auflagen den Weg in die TVL-Halle auf sich genommen hatten, in den frühen Abend entlassen. Der Grund für die Kürze war offensichtlich. Die 9 Abteilungsleiter verzichteten größtenteils auf ihre Berichte, da Corona im zurückliegenden Vereinsjahr den Sportbetrieb vollständig zum Erliegen gebracht hatte.

 Vereinschef Gerhard Weeber bedankte sich in seinem Rückblick bei seinen Spartenleitern für ihre Geduld im vergangenen Vereinsjahr und ihren ungebrochenen Optimismus und Mut zum Neustart. 

 Aktuell hat der TVL 1300 Mitglieder, die niedrigste Zahl seit Jahrzehnten. Doch eine genauere Analyse lässt auf eine positive Trendwende hoffen. „Wir hatten gleich viele Austritte wie in den Vorjahren, jedoch keine Neueintritte. Wer wird schon Mitglied in einem Sportverein, wenn es kein Sportangebot gibt“, erklärte Gerhard Weeber.

Auch wenn der Sport eine Zwangspause eingelegt hatte, ging der Vereinsführung die Arbeit nicht aus. Wesentliche Baumaßnahmen wurden durchgeführt. Neue Fenster sollen künftig Energie einsparen. Und auch von der neuen Lüftungsanlage erhofft man sich durch den deutlich erhöhten Luftaustausch große Vorteile. 

Erfreut ist die Vorstandschaft, dass man trotz mancher strengen Auflagen bis hin zum totalen Lockdown das Pachtverhältnis der Vereinsgaststätte erhalten konnte. Seit Anfang September hat der TVL auch einen Hausmeister, der sich um die vielen kleinen Aufgaben in und außerhalb der Halle kümmert.

Zum Abschluss seiner Ausführungen ging Weeber auf das seit langem brisantem Thema „Verjüngung der TVL-Vorstandschaft“ ein. Nachdem man im vergangenen Jahr mit Alex Speitel einen jungen Vizechef gefunden hatte, geht die Suche nach einem 1. Vorsitzenden aus den Reihen der jüngeren Generationen weiter. Gerhard Weeber erklärte sich abschließend bereit, noch eine Amtsperiode zur Verfügung zu stehen. „Bis dahin müssen wir jemanden finden“, appellierte er an die Anwesenden.

In seinem Kassenbericht konnte Schatzmeister Hans Dinse einen Jahresüberschuss von 35.000 € konstatieren. Dieser aber beruhte ausschließlich auf dem Ausfall der Übungsleitervergütungen. Spätestens im nächsten Jahr, wenn der erhoffte Übungsbetrieb wieder im Gange ist und wenn die oben genannten Baumaßnahmen zu Buche schlagen, wird sich dies wieder ändern.

Der Programmpunkt Neuwahlen brachte keine Überraschungen. Alle Amtsinhaber wurden wiedergewählt. Vorsitzender Gerhard Weeber, Schriftführerin Piera Nicht, Kassenprüfer Thorsten Blank und Axel Marschall, Beisitzer/in Roman Bleck und Sabrina Scherpp.

Den würdigen Abschluss bildete der Tagesordnungspunkt Ehrungen (siehe gesonderten Artikel)