Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 24.11.2021

SCHUNK unter den Weltmarktführern 2022

Logo der Firma Schunk Weiße Druckschrift auf blauem Grund

 

 

Wenn ein Automobilzulieferer aus Hannover neben einem fränkischen Hersteller von Hopfenprodukten steht, kann das nur eins bedeuten: Die WirtschaftsWoche hat wieder die „500 heimlichen Weltmarktführer“ des Jahres gekürt. 2022 zum fünften Mal dabei: SCHUNK, der Spezialist für Greifsysteme und Spanntechnik aus Lauffen am Neckar.

 

 SCHUNK Weltmarktführer

 

Wer gehört zu den Weltmarktführern der deutschsprachigen Wirtschaftswelt? Diese Frage beantwortet das Magazin WirtschaftsWoche jedes Jahr gemeinsam mit der Henri B. Meier Unternehmerschule der Universität St. Gallen und der Akademie Deutscher Weltmarktführer (ADWM) nach einem strengen Verfahren. Dabei weist es die stärksten deutschen, österreichischen und Schweizer Unternehmen in ihrem Marktsegment aus. Auch SCHUNK kann sich über eine Positionierung unter den „500 heimlichen Weltmarktführern 2022“ freuen. Der Technologieführer für Greifsysteme und Spanntechnik befindet sich damit bereits zum fünften Mal in Folge in der Top-Riege.

 

Digitalisierung im Fokus

 

SCHUNK’s Erfolgsrezept: Das familiengeführte Unternehmen verfolgt die Trendthemen der Zukunft und packt sie gezielt an. „Unsere Devise lautet: Hinhören, Trends identifizieren und als Ideengeber gezielt Produkte für unsere Kunden entwickeln“, fasst die geschäftsführende Gesellschafterin Kristina I. Schunk zusammen. Dabei steht die Digitalisierung des Portfolios ganz oben auf der Agenda. Erste mitdenkende Produkte hat SCHUNK bereits auf den Markt gebracht – etwa den intelligenten Werkzeughalter iTENDO2, der den Zerspanungsprozess unmittelbar am Werkstück überwacht. Das Unternehmen treibt bereits seit Jahren digitale Services und Softwarelösungen voran, mit denen Kunden ihre Prozesse digital abbilden, planen und steuern können.

 

Umfassende Expertise in der Automation

 

Den Schritt vom Komponentenanbieter bis hin zum Applikationsausrüster geht SCHUNK genau zur richtigen Zeit und reagiert damit auf die Bedürfnisse der Kunden nach einfachen, lösungsorientierten Ansätzen. Dafür investiert SCHUNK in moderne Robotik-Applikationszentren, die SCHUNK CoLabs, rund um den Globus. Hier können Kunden die Realisierbarkeit ihrer Automatisierungsaufgaben testen und diese mit optimalen Bausteinen ausstatten lassen. So profitieren sie von der umfassenden Expertise, die der Applikationsexperte bei der Suche nach neuen Automatisierungsansätzen bereitstellt.

 

Bildunterschrift:  SCHUNK Weltmarktführer Champion 2022 - Auch in diesem Jahr positioniert sich SCHUNK wieder unter den TOP 500

Foto: SCHUNK