Virtueller Lauffener Bote

Lauffener Ruderclub "Neckar"

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Lauffener Ruderclub "Neckar" | Grosser, Uwe | 17.01.2022

Neuer Dreier namens Wolfram

Eigentlich war die Taufe für den vergangenen Herbst geplant, doch Lieferengpässe, die auch den Bootsbau betroffen haben, sorgten dafür, dass der Lauffener Ruderclub "Neckar" seinen neuen Dreier erst jetzt auf Jungfernfahrt schicken konnte. Also trafen sich rund 50 Mitglieder und Angehörige am Samstag zum Glühweinrudern mit Bootstaufe. 

Wolfram ist der Name des neuen Dreiers, benannt nach dem LRCN-Bootswart Wolfram Schildhauer. der die Lauffener Flotte schon seit vielen Jahren instand hält. Daniela Schaaf wünschte dem Boot als Taufpatin "allzeit gute Fahrt und stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel".

Das neue Boot ist ein Kunststoff-Gig-Doppelzweier mit Steuermann, der auch als  Dreier gefahren werden kann. Er wird im LRCN vor allem im Freizeitrudern zum Einsatz kommen, ist aber auch regattatauglich. Wolfram ist knapp neun Meter lang, wie der Vereinsvorsitzende Werner Rösch erklärte, 78 Zentimeter breit und wiegt 56 Kilogramm. Die Gesamtkosten liegen bei 15500 Euro, wovon die Stadtwerke Lauffen zehn Prozent als Zuschuss übernehmen. Den Scheck überbrachte Geschäftsführer Frieder Schuh persönlich, dem nebenbei noch eine besondere Ehrung widerfuhr. Seit 25 Jahren ist Schuh Mitglied des LRCN, wofür er mit einer Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

 

Zuschuss 3er Lauffener Ruderclub - Vereinsförderung Stadtwerke     v.l.n.r. Frieder Schuh u. Vorstand Werner Rösch

 

Die anschließende Jungfernfahrt absolvierte der Namensgeber zusammen mit der Taufpatin und ihrer ständigen Trainingspartnerin Ulla Wenninger. Angestoßen wurde danach mit Glühwein, gespendet von den Lauffener Weingärtnern.