Virtueller Lauffener Bote

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N. | Bareis, Gabriele | 10.04.2022

Bau des Sandariums für Wildbienen

Projekt der Hölderlin-Grundschule: Sandarium für Erdnister, Insektenbruthilfen und Blühinseln

Es gibt über 550 Wildbienenarten. Viele davon sind in ihrem Bestand bedroht. Schüler*innen der Hölderlin-Grundschule bauen aktuell ein Sandarium, legen eine Wildblumenwiese an und bauen Insektenbruthilfen. (...)

Ein Insektenhotel kennen viele bereits. Wenige bekannt ist, dass nur ein Viertel der Wildbienen überhaupt diese Art von Nisthilfen nutzt. Dreiviertel aller Wildbienenarten sind Erdnister. Von den 460 Wildbienenarten, nisten also 340 Arten im Boden. (...)

Als Standort eignet sich ein möglichst vollsonniger Platz im Garten. Wir wählten den Ort in Südlage im Regenschatten des Kernzeitcontainers.

Das Totholz drumherum, Äste, Wurzeln, alte Weinreben, Brennholz wird ebenfalls benötigt. Die Wildbienen nagen das Totholz ab. Denn sie benötigen dieses Material, um ihre Brutröhren und -höhlen zu verschließen. Damit das Sandarium nicht als Katzenklo endet werden Brombeer-Ranken darauf verteilt.

Vielen Dank an die Kinder aus der Kernzeit: Tabea, Adrian, Ilka, Larissa, Nisa, Amelie, Leana und Isabell, die so tatkräftig mitgeholfen haben, dass das Sandarium noch vor dem Regen und vor den Osterferien realisiert werden konnte.

Weitere Infos von der AG Labor Küche und Garten zum Befüllen der Nisthilfen mit markhaltigen und hohlen Stengeln und der Klasse 3a über die "Impfaktion" für eine Wildblumenwiese folgen.

Wir sind gespannt, ob die Wildbienen unser neu angelegtes Sandarium nun finden. Den vollständigen Bericht und wie das Projekt weitergeht, lesen Sie auf www.hoelderlin-grundschule.de