Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 23.05.2022

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen a.N.

Ulrich Höllmüller wird Ehrenmitglied

Auf Vorschlag des Feuerwehrausschuss und Beschluss des Gemeinderates, wird Feuerwehrkamerad Ulrich Höllmüller zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen a.N. (FFL) ernannt. Ulrich Höllmüller ist am 25.01.1977 in die FFL eingetreten und hat seit 2007 die Leitung der Altersabteilung der Feuerwehr Lauffen a.N. übernommen. Kamerad Höllmüller ist Maschinist bei der FFL und bediente die erste Drehleiter und den ersten Rüstwagen der FFL bei vielen Einsätzen. In seiner nunmehr 44-jährigen Mitgliedschaft bei der FFL, zeichnet sich Ulrich Höllmüller durch sein Engagement, seine Einsatzbereitschaft, seine gewinnende Persönlichkeit, auch in der Kameradschaftspflege aus.

 Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr - Ehrungen und anderes

v.l.n.r. Kommandant Heiner Schiefer, Ehrenmitglied Ulrich Höllmüller, Bürgermeister-Stellvertreter Dr. Michael Mühlschlegel

 

Nach den teilweise, auch den Feuerwehrdienst betreffenden, erheblichen Einschränkungen durch die Pandemie, zeigte sich Kommandant Heiner Schiefer bei der Eröffnung der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen a.N. sehr erfreut, dass eine solche Veranstaltung nun wieder in Präsenz möglich ist.

 Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr - Ehrungen und anderes

 

Bildunterschrift: Von links: Kreisbrandmeister Bernd Halter, Timo Eichelhard, Kommandant Heiner Schiefer

 

 

Zum Personalstand im Jahr 2021 berichtete Kommandant Schiefer von 168 Gesamtmitgliedern (149 m / 19 w) in der FFL. 113 Personen (106 m / 7 w)  gehören hier der Einsatzabteilung, 21 Mann der Altersabteilung und 34 (22 m /12 w) Personen der Jugendfeuerwehr an. „Auch im Berichtsjahr 2021 hat es sich wieder gezeigt, dass die Einsätze zur technischen Hilfeleistung mit 27 Einsätzen, den größten Anteil der Einsatztätigkeit der FFL bei insgesamt 94 Einsätzen gehabt haben“, blickt der Kommandant auf die abgearbeiteten Einsätze zurück. „Trotz der Pandemie ist die Aus- und Fortbildung bei der FFL nicht zu kurz gekommen, auch wenn diese den Vorschiften geschuldet, oftmals anders durchgeführt werden mussten“, stellt Heiner Schiefer bei 148 durchgeführten Diensten zufrieden fest. Viele Ausbildungen auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule wurden als Onlineschulungen angeboten und durchgeführt.

 

Auch Stadtjugendfeuerwehrwart Timo Kraft gab einen kurzen Abriss über die Aktionen der Jungendfeuerwehr Lauffen a.N.. Erfreut zeigte sich der Stadtjugendfeuerwehrwart über das Interesse der Jugendlichen an der Feuerwehrarbeit und den guten Personalstand. „Die stetige Übernahme der Jugendlichen in den aktiven Einsatzdienst, hat in den letzten Jahren gezeigt, wie wichtig die Jugendfeuerwehr für den Personalstand einer Feuerwehr ist“, unterstreicht Timo Kraft die gute und wichtige Jugendarbeit.

 

Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger, der sich im Urlaub befindet, wurde von Bürgermeister-Stellvertreter und Stadtrat Dr. Michael Mühlschlegel vertreten. Dieser bedankte sich bei den Angehörigen der FFL für deren ehrenamtliche Tätigkeit. „Als Stadtrat begleite ich nunmehr schon seit 28 Jahren die Arbeit der Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N., habe im Gremium verschiedene Beschaffungen mit beschlossen und habe die Feuerwehr in Lauffen als sehr verlässliche Organisation in allen Lagen erleben dürfen“, unterstreicht  Dr. Mühlschlegel die Arbeit der FFL. Zum Thema Corona und Pandemie stellt der Bürgermeister-Stellvertreter  fest, dass man in vielen Bereich online Besprechungen durchführen und Aufgaben erledigen konnte, was jedoch bei der Einsatztätigkeit der Feuerwehr nicht möglich ist. Auch lobte Dr. Mühlschlegel die sehr gute Jugendarbeit bei der FFL und beglückwünschte Kommandant Heiner Schiefer zur nunmehr vierten Bestellung zum stellvertretenden Kreisbrandmeister des Landkreis Heilbronn.

 

Einen kurzen Abriss über die Arbeit im Landkreis Heilbronn gab Kreisbrandmeister Bernd Halter. Themen wie Feuerwehrdienst unter Corona, der Krieg in der Ukraine, die Umstellung auf Digitalfunk, verschiedene neue Fahrzeugkonzepte, die Führungskräfteausbildung und die E-Learning-Plattform, waren Punkte, auf die Kreisbrandmeister Halter zum umfangreichen Arbeitsspektrum eingegangen ist.

 

Zum ersten Mal bei der Jahreshauptversammlung der FFL dabei, überbrachte die neue Leiterin des Polizeirevier Lauffen a.N., Polizeirätin Estelle Teichgräber, die Grüße der Polizei. Polizeirätin Teichgräber lobt die gute Zusammenarbeit der Blaulichtorganisationen und hier im Speziellen mit der Feuerwehr Lauffen a.N.

 

Kommandant Heiner Schiefer, konnte nach dem die erforderlichen Lehrgänge und Ausbildungen erfolgreich absolviert bzw. die vorgeschriebenen Wartezeiten eingehalten worden sind, nachfolgende Beförderungen vollziehen:

 

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr - Ehrungen und anderes

 

Vom Anwärter/Anwärterin zum/zur Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau

Mika Büchele, Viola Eberbach, Tim Hemmerlein, Silas Link, Paul Röckel, Patrick Scherb, Florian Werner, Mia Winter

 

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann

Marius Krahnke, Julian Mayer, Philipp Ulmschneider, Maximilian Wenz, Tobias Witzemann

 

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann

Robin Winter

 

Vom Oberlöschmeister zum Hauptlöschmeister

Timo Kraft

 

Vom Hauptlöschmeister zum Brandmeister

Uwe Hirschmüller

 

Vom Brandmeister zum Oberbrandmeister

Michael Eisele, Heiko Schneider

 

 

Für 25 Jahre Einsatzdienst wird Timo Eichelhard mit dem Feuerwehrehrenzeichen in der Stufe Silber gewürdigt.

 

 

 

Einen herzlichen Glückwunsch den beförderten und geehrten Personen.