Virtueller Lauffener Bote

Lauffener Ruderclub "Neckar"

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Lauffener Ruderclub "Neckar" | Grosser, Uwe | 30.05.2022

Drei Siege in Heidelberg

Nach zwei Jahren Coronapause wurde wieder eine Regatta in Heidelberg ausgetragen. Mit drei Siegen kehrten die Lauffener Ruderer von dort zurück. 

Thomas Lindenmann und Werner Rösch siegten am Samstag bei widrigen Bedingungen auf der 1000-Meter-Strecke mit einer halben Bootslänge Vorsprung im Masters-Männer Doppelzweier, Mindestdurchschnittsalter 65. Am Sonntag galt es dann den 75. gemeinsamen Sieg sowie den 600. Sieg für Werner Rösch zu errudern. Mit einem fulminanten Start setzen sich Lindenmann/Rösch eine Bootslänge vom Feld ab und fuhren ungefährdet den Jubiläumssieg nach Hause. Rösch hatte bereits 1963 den ersten Sieg seiner Karriere und auch den 500. im Jahr 2013 in Heidelberg errungen.

Cornelius Killinger wurde im Männer-Einer A am Samstag über die 1500 Meter Opfer der widrigen Bedingungen und nach einem „Krebs“ mit angeblicher Behinderung des Gegners disqualifiziert. Umso größer war die Motivation am Sonntag. Killinger überquerte mit deutlicher Führung die Ziellinie, womit der Ex-Marbacher seinen ersten Sieg für den LRCN feierte.

Jo-Ann Feimer, Zoe Köhler, Selina Krautwasser und Frederike Link gingen in einem Sonderrennen über die Sprintdistanz von 350 Metern an den Start. Mit 0,85 Sekunden Rückstand verpassten sie den Sieg nur denkbar knapp.