zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle Nachrichten25 Jahre pro Region - Herausforderungen und Chancen der Region Heilbronn-Franken und des Landkreises Heilbronn

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 03.06.2022

25 Jahre pro Region - Herausforderungen und Chancen der Region Heilbronn-Franken und des Landkreises Heilbronn

Logo Pro Region 

 

Die von Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth und Frank Stroh gegründete Bürgerinitiative pro Region Heilbronn-Franken e.V. feiert in diesem Jahr ihr 25jähriges Bestehen.

Im Rahmen des Jubiläumsjahrs will der Verein in den vier Landkreisen der Region und der Stadt Heilbronn mit jeweils einer öffentlichen Veranstaltung auf die Region Heilbronn-Franken aufmerksam machen und die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen. Mit diesen Veranstaltungen soll der Bevölkerung der Region Heilbronn-Franken aufgezeigt werden, welche zukunftsweisende Projekte in der ganzen Region zurzeit laufen oder laufen werden.

 

In einer Talkrunde wird mit Landrat Norbert Heuser, Wirtschaftsförderer Dr. Patrick Dufour, Stefan Schneider, Geschäftsführer Caritas Heilbronn-Hohenlohe, dem Sportkreisvorsitzenden Klaus Ranger MdL, sowie Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Stadt Eppingen und Gemeindetag, über die Region Heilbronn-Franken und den Landkreis Heilbronngesprochen zu den kommenden Herausforderungen und Zielen. Kritisch nachfragt wird aber auch, wo es noch Potenziale gibt. Die Moderation übernimmt Tanja Ochs, Kraichgau-Stimme. Das Schlusswort spricht Frank Stroh, Stv. Beiratsvorsitzender der Bürgerinitiative pro Region Heilbronn-Franken. Weitere Einblicke sollen im Rahmen dieser Veranstaltung eine kleine Ausstellung sowie ein Imagefilm vermittelten. Die Veranstaltung im Landkreis Heilbronn findet statt am Dienstag, 26. Juli  um 18 Uhr, im Schwanensaal der Stadt Eppingen, Bahnhofstraße 26, 75031 Eppingen.

Die Vorsitzende von pro Region, Friedlinde Gurr-Hirsch, betont, gerade die aktuellen Krisen würden zeigen, dass gemeinsames Handeln immer wichtiger werde und es keinen Platz für Kirchturmdenken geben dürfe.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@pro-region.de oder Tel.: 07940 / 15-2329.