Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 27.06.2022

Einsatzreiche Woche für die FFL

Am 21.06. wurden die Feuerwehren aus Neckarwestheim und Lauffen und auch ein Großaufgebot des Rettungsdienstes nach Neckarwestheim alarmiert, weil in der dortigen Grundschule die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte und auch eine Rauchentwiklung erkennbar war. Vor Ort konnte in einem Technikraum ein Schmorbrand von einem Photovoltaik Wechselrichter festgestellt werden. Alle Schüler und Lehrer hatten das Gebäude bereits verlassen und hielten sich am Sammelpunkt auf. Die Anlage wurde freigeschalten, wodurch der Brand im Inneren des Geräts von selbst erlosch. Zwei Personen unter Verdacht einer Rauchgasintoxikation wurden vom Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht in ein Klinikum eingeliefert werden. Nach einer Überdruckbelüftung der Räumlichkeiten, konnte das Objekt an die Gemeinde Neckarwestheim übergeben werden. Nach dem von einem Pflegedienst eine zu betreuende an zwei Terminen nicht zu erreichen und von einer Notfallsituation auszugehen war, wurden Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr am 23.06. um 14:29 Uhr zu einer Türöffnung/Notfall alarmiert. Nach dem Öffnen der Türe, konnte keine Person in der entsprechenden Wohnung aufgefunden werden. Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizei konnte dann schließlich festgestellt werden, dass die Person in ein Klinikum eingeliefert worden war. Um 16:37 Uhr folgte dann der zweite Einsatz am 23.06.. In einem Neckarwestheimer Betrieb hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst, so dass die Wehren aus Neckarwestheim und Lauffen alarmiert wurden. Bei der Erkundung konnte ein Auslösegrund festgestellt und dann der Einsatz beendet werden. "Gasaustritt" lautete dann am 25.06. um 10:45 Uhr das Einsatzstichwort für die FW Ilsfeld, die Berufsfeuerwehr HN und die Messgruppe Lauffen. Bei Renovierungsarbeiten in einem unbewohnten Wohngebäude ist es zu einem Gasaustritt gekommen. Die Gaszufuhr zum Gebäude konnte schnell abgestellt werden. Durch die Messgruppe erfolgen verschidene Gefahrenmessungen im Gebäude. Nach ausgiebigen Belüftungsmaßnahmen konnte das Gebäude dann an die Eigentümer und den Gasversorger übergeben werden.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott