Virtueller Lauffener Bote

Eine Welt Laden

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Eine Welt Laden | Wein, Bärbel | 01.08.2022

Fairer Handel - ein paar Daten

Nach einer Talfahrt im ersten Jahr der Pandemie konnte sich der Faire Handel in Deutschland 2021 wieder wirtschaftlich behaupten. Im Durchschnitt gaben die Verbraucher*innen in Deutschland pro Kopf 23,50 Euro für faire Lebensmittel und Handwerksprodukte aus. Die anerkannten Fair-Handels-Unternehmen erwirtschafteten mit dem Verkauf fair gehandelter Waren 2021 einen Umsatz von 228 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2020 entspricht dies einem Plus von über 10 %. Dies ist vor allem auf höhere Kaffee- und Schokoladenumsätze sowie Steigerungen in den Segmenten „sonstige Lebensmittel“ sowie im Non-Food-Bereich zurückzuführen. Der Anteil von Fair-Handels-Unternehmen am Gesamtumsatz des Fairen Handels in Deutschland beläuft sich auf fast 12 %. Fair-Handels-Unternehmen sind ausschließlich im Fairen Handel tätig und folgen mit ihrer gesamten Unternehmenspolitik seinen international definierten Grundsätzen. Mit einem Umsatz von 72 Millionen sind die Weltläden und Weltgruppen im zweiten Jahr der Pandemie wirtschaftlich stabil geblieben. Angesichts der schwierigen Lage für den innerstädtischen Einzelhandel in Deutschland und pandemiebedingten Schließungen ist dies eine reife Leistung der Fachgeschäfte des Fairen Handels. Mittlerweile bieten mehr als 900 Weltläden in Deutschland das breiteste Sortiment an fair gehandelten Lebensmitteln und Handwerksprodukten an.

Mit einem Anteil von 31 % am Gesamtumsatz nimmt Kaffee in Deutschland weiterhin den ersten Platz unter den fair gehandelten Produkten ein. Im Geschäftsjahr 2021 ist der Absatz von fairem Kaffee im Vergleich zu 2020 um 0,52 % gestiegen. Der Marktanteil liegt damit weiterhin bei etwa 6 %. In Folge der Pandemie hat das faire Kunsthandwerk 2020 starke Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. 2021 konnten wieder mehr handgefertigte Produkte aus aller Welt verkauft werden. Allerdings leidet dieses Produktsegment ganz besonders unter den wachsenden Transportkosten in Folge der Pandemie und des Krieges gegen die Ukraine. Unterstützen Sie daher durch Ihren Einkauf von fairgehandelten Produkten - am Besten natürlich bei uns im Lauffener Weltladen - die Produzent*innen im globalen Süden. Und mal ehrlich: 23,50 Euro pro Jahr für fair gehandelte Produkte? Das ist noch ausbaufähig!

Eine-Welt-Laden
Körnerstraße 2/1, Lauffen
Telefon 07133/200109
Mail: eine-welt@lauffen.de
www.eine-welt-lauffen.de 

Öffnungszeiten:
Mo - Fr               9 – 12.30 Uhr
Mo - Fr             14.30 – 18 Uhr
Samstag            9.30 – 13 Uhr