Virtueller Lauffener Bote

Hölderlin-Freundeskreis

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Hölderlin-Freundeskreis | Kast, Ingrid | 02.08.2022

Danke, Gerlinde Endriß!

Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung des Freundeskreises erfolgte der Dank des Vereins an die Gründungsvorsitzende Gerlinde Endriß – es war zum Jahreswechsel 2010/11, als sie ein Anruf aus der Rathausburg erreichte. Der Bürgermeister fragte vorsichtig an, ob sie bereit und interessiert wäre, den neu zu gründenden Hölderlin-Freundeskreis zu führen. Er sollte die Stadt auf den im Jahr 2020 anstehenden 250. Geburtstag des Dichters vorbereiten. Die Sozialrichterin am Sozialgericht Stuttgart willigte ein und machte sich unmittelbar nach der Gründung am 20.03.2011 an die Arbeit. Exkursionen zu Hölderlinstädten (es gibt 13), literarische und philosophische Vorträge, Theater und Musik, die Teilnahme am Festumzug 2014 und vieles mehr gab es zu organisieren, unterstützt vom Vorstandsteam und stets gut besucht von Mitgliedern und Literaturinteressierten aus Stadt und Land.

 Foto: Hettenbach - Verabschiedung Vorsitzende Hölderlin-Freundeskreis Gerlinde Endriß

So lag es auch nahe, der aus familiären Gründen ins Siegerland ziehenden, scheidenden Vorsitzenden, ein Gemälde mit Hölderlinbezug zu überreichen - ein Werk von Rea Siegel Ketros, das sich auf das Gedicht- Fragment „Heimath“ bezieht und das der neue Vorsitzende einige Tage später im Schönblick vorbeibrachte. Alles Gute wünschen wir Frau Endriß für den neuen Lebensabschnitt – die komplette Dankansprache mit Bildrückblick kann auf der Homepage des Freundeskreises eingesehen werden (www.hoelderlin-freundeskreis.de).