Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 05.09.2022

Katze mit Vergiftungserscheinungen, verletzte Nilgans, Hilfeleistung auf Behördenanforderung

Eine Katze, welche in der Neckarstraße wegen eines labilen Gesamtzustandes aufgefallen war, beschäftigte am 30.08. um 09:05 Uhr Polizei, Ordnungsamt und die FFL. Die Katze wurde eingefangen und in der Tiertransportbox durch die FFL in eine tierärztliche Behandlung verbracht. Dort wurden vergiftungsänliche Erscheinungen festgestellt. Zum weiteren Gesundheitszustand der Katze liegen hier keine Erkenntnisse vor. Zur zweiten Tiernotlage an diesem Tag, rückte die FFL um 15:22 Uhr zum Kiesplatz aus. Dort war eine am Bein blutende Gans gemeldet worden. Am Kiesplatz eingetroffen, konnte die verletzte Nilgans in ihrem Schwarm erkannt werden, machte sich aber bei der Annäherung mit einem Kescher, fliegend davon. Nach dem sich in der Nacht von 02.09. auf den 03.09. Personen daran gemacht hatten, den auf dem Kiesplatz für Wein auf der Insel abgesteckten Parkplatz zu sabotieren, wurde die FFL von der Behörde zur Hilfeleistung angefordert. Mehr als 50 Absperrnadeln mit Faltterband wurden herausgerissen und in den Neckar hineingeworfen. Zudem wurden zwei Klappbaken und ein Verkehrszeichen von der Brücke in die Zaber geworfen. Mit einer Wathose und einer Sicherung ausgerüstet, wurden die Absperrnadeln dann von der FFL aus dem Neckar  bzw. das Schild und die Klappbaken aus der Zaber verbracht.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott