Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 19.09.2022

Lesung und Gespräch: Friedrich Ani, Bullauge

Mittwoch, 5. Oktober, 19.00 Uhr, Klosterhof Lauffen, Tickets online erhältlich oder an der Abendkasse

Friedrich Ani, geboren 1959, lebt in München. Er schreibt Romane, Gedichte, Jugendbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher. Sein Werk wurde mehrfach übersetzt und vielfach prämiert, u. a. mit dem Deutschen Krimipreis, dem Crime Cologne Award, dem Stuttgarter Krimipreis, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis. 

 

Friedrich Ani Bildnachweis © Susie Knoll/Suhrkamp Verlag.

Foto: Friedrich Ani  Bildnachweis: Susie Knoll/Suhrkamp Verlag

 

Am 12. September 2022 erschien sein neuer Roman, Bullauge, den er auf  Einladung der Stadt Lauffen und des Hölderlin-Freundeskreises im Gespräch mit Uwe Grosser vorstellen wird.

 

Friedrich Ani erzählt mitfühlend und lakonisch die Geschichte zweier Versehrter, die allen Widrigkeiten zum Trotz zueinander finden und sich zusammenraufen, um ein Mal etwas richtig zu machen in einem Leben, das sich schon lange falsch anfühlt.

Einlass ab 18.30 Uhr, Eintritt 5 Euro; Onlinetickets: www.lauffen.de/tickets oder an der Abendkasse.

 

 

 Logo Literaturland

 Unterstützt von Litertaturland Baden-Württemberg