Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Löffler, Andreas | 28.10.2022

Florian Lauffen 1/44-1 nun einsatzbereit

Am 24.10. fand die Gesamtübung aller Gruppen für Oktober statt. Thema war eine Stationsausbildung zum Thema Retten aus Höhen und Tiefen. Die Zug- und Gruppenführer bekamen an diesem Abend Informationen zur neuen Software für die Alarm-Monitore und den Digitalfunk.

Im Anschluss an die Übung wurde das neue Löschgruppenfahrzeug (LF20, Funkrufname 1/44-1) einsatzbereit gemeldet und wird in Zukunft bei Brandeinsätzen als erstes Fahrzeug zum Einsatzort ausrücken bzw. zusammen mit der Drehleiter zu überörtlichen Einsätzen fahren.

Das LF 20 bietet Platz für eine Löschgruppe, bestehend aus neun Personen und wurde auf einem MAN-Fahrgestell durch die Firma Lentner aus Hohenlinden (Bayern) aufgebaut.

Es führt 3000 l Löschwasser und 120 l Schaummittel mit. Vier Personen können sich während der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten, zwei weitere Atemschutzgeräte befinden sich im Aufbau. Um ein Gebäude oder Wohnung bei einem Brand rauchfrei zu bekommen, wurde ein Überdrucklüfter als Akkugerät beschafft und kann so flexibel eingesetzt werden.

Anstatt einer Kübelspritze wurde ein Sonderlöschgerät "Hydrofix" beschafft, dieses kann mit Wasser oder Wasser-Schaum-Gemisch gefüllt werden und mit Druckluft einsatzbereit gemacht werden, um Kleinbrände effektiv zu bekämpfen.

Das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 Florian Lauffen 1/23-1 wurde nach 35 Jahren außer Dienst genommen. Das TLF rückte von 1987-2014 als erstes Fahrzeug im Löschzug und bei allen anderen Brandeinsätzen im Stadtgebiet aus und war darüber hinaus als zweites wasserführendes Fahrzeug bis zuletzt im Einsatz.

FFL-Andreas Löffler