Virtueller Lauffener Bote

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N. | Bareis, Gabriele | 14.11.2022

100 Jahre Volkstrauertag

Die Klasse 4a der Hölderlin-Grundschule besuchte am Donnerstag, 10. November die Sonderausstellung „100 Jahre Volkstrauertag“ im Gewölbekeller des Hölderlinhauses.

Zunächst gab es für die Grundschüler Zeit um sich alles anzuschauen. In einem Kreisgespräch sammelten sie die Eindrücke und sie bekamen Erläuterungen dazu. Dann war noch einmal Gelegenheit gezielt zu entdecken. Der Besuch der Ausstellung soll auch anregen, sie noch einmal mit den Eltern zu besuchen. Gelegenheit dazu ist noch bis 27. November bei den regulären Öffnungszeiten:

 

Freitag 15 - 18 Uhr

Samstag & Sonntag 13 - 18 Uhr.

 

Vielen Dank an Hausmeister Volk, dass er sich die Zeit genommen hat für die Grundschüler die Tore des Hölderlinhauses zu öffnen. Vielen Dank an Miriam Link, die uns als Klasse diesen Besuch als Begleitperson ermöglicht hat.

 

 

Stimmen aus der Klasse 4a:

Oliver: Für mich war es interessant zu lernen, was der Volkstrauertag bedeutet.

Letizia: Mir gefiel die Ausstellung, weil wir als Kinder sie gut verstehen können. Das Bild aus Nägeln hat mir besonders gefallen.

Atilla: Mir hat das Bild, als der Soldat sich verabschiedet von seiner Frau, besonders gut gefallen.

Anton: Mich haben die Eichentafeln besonders beeindruckt. Eiche ist ein sehr wertvolles Holz und sehr hart und alle Namen waren da reingeschnitzt.

Alisa: Es sind so viele Menschen im ersten Weltkrieg gestorben! Sicher hat fast jede Familie in Lauffen jemanden im Krieg verloren. Das Bild, als eine junge Frau ihren Mann in den Krieg verabschiedet hat, fand ich sehr schön!

Maximilian: Ich finde es gut, dass wir immer noch ein Andenken an die Gefallenen vom ersten Weltkrieg gibt.

Lea: Mich haben auch die Holztafeln besonders beeindruckt. Ich fand es berührend, dass so viele Menschen aus Lauffen im ersten Weltkrieg gestorben sind. Dass aus allen Lauffener Boten eines Jahres ein Buch gebunden wurde, fand ich auch gut.

Felix: Mich hat die Tafel mit den Reden der Bundespräsidenten besonders beeindruckt. Jetzt weiß ich, wie die Rede des Bundespräsidenten auch dieses Jahr am Volkstrauertag anfängt. Sie fängt jedes Jahr gleich an und sie wird immer länger!

Maxim: Die Ausstellung in dem Gewölbekeller im Hölderlinhaus möchte ich allen empfehlen!

Weitere 11 Stimmen und mehr Infos www.hoelderlin-grundschule.de