Museum im Klosterhof

Museum im Klosterhof

Ausstellungen

Ausstellungen im Museum im Klosterhof

Wechselausstellungen

 

Das Museum im Klosterhof hat eine lange Geschichte. Früher eine Klosterkirche, heute ein Museum - die Anbindung an vergangene Jahrhunderte und die aktuelle an heutiges Geschehen wird jedes Jahr neu durch Wechselausstellungen und Veranstaltungen gewürdigt. Kunst, Literatur, Kultur- und Ortsgeschichte sind die Themen, die in wechselnder Folge präsentiert werden.

________________________________________________________________________

 

 

20. November bis 26. Februar 2017

"Wohl geh ich täglich andere Pfade" - Friedrich Hölderlin und seine Orte

13 leuchtende Bücher präsentieren Lebensstationen Hölderlins und informieren über

seine dort jeweils entstandenen Texte. Aktuelle  Fotos zeigen die noch heute auffindbaren Orte, wo er lebte, Briefzitate illustrieren, wie er lebte.

Die Ausstellung basiert auf einem im Belser-Verlag erschienenen

Lese- und Reisebuch, herausgegeben von Eva Ehrenfeld und Ingrid Dolde.

Es stellt die dreizehn Orte vor, in denen Hölderlin kürzer oder länger lebte: Lauffen, Nürtingen, Denkendorf, Maulbronn, Tübingen, Waltershausen, Jena, Frankfurt, Kassel, Driburg, Homburg, Stuttgart, Hauptwil, Bordeaux.

 

Der Verlag schreibt zum Buch:

Er war viel unterwegs – in der ersten Hälfte seines Lebens von Ort zu Ort, in der zweiten auf- und abgehend im Turm und am Ufer des Neckars in Tübingen: Friedrich Hölderlin. Heute ist er weltweit bekannt als einer der wichtigsten und international wirkungsreichsten deutschen Lyriker. Sein Werk wird immer wieder neu interpretiert und in seiner Biografie findet sich Rätselhaftes, das zu Spekulationen Anlass gibt.

Mit diesem Buch in der Hand kann man auf eine literarische Reise gehen und die Orte besuchen, an denen heute noch etwas von diesem außergewöhnlichen Dichter zu sehen oder zu spüren ist.

 

Während der Hölderlin-Ausstellung ist das Museumscafé an diesen Terminen geöffnet:

Sa/So., 21./22. Januar

Sa./So., 11./12. Februar

 

 

5. März bis 23. April

Demensch - Menschen mit Demenz brauchen unsere ganze Phantasie

Cartoons von Peter Gaymann

Es gibt niemanden, der die Hühner-Cartoons von Peter Gaymann nicht kennt. Das Huhn und viele andere Tiere machen seine Cartoons zu schmunzelrichen Wiedererkennungs-Geschichten für das vertrackt Menschliche. In dieser Ausstellung widmet sich der Cartoonist einem neu wichtigen Thema unserer Gesellschaft. Er zeichnet munter und mitfühlend die Mühe nach, die es kostet, sich in einem durch Demenz veränderten Leben zu behaupten.

 

Museumscafé am 18. und 19. März

 

 

7. Mai bis 27. August

Steil zum Wein

Historische Terrassenweinberge in Lauffen

Der terrassierte Weinanbau im Neckartal hat eine lange Tradition. Die Steillagen sind arbeitsintensiv, bilden aber auch eine großartige Kulturlandschaft.

Die Ausstellung des Heimatvereins zeichnet die Besonderheiten dieser einzigartigen Verbindung von Mensch und Kultur nach und fragt nach der Zukunft dieses landschaftsprägenden Biotops.

 

 

10. September bis 19. November

500 Jahre Reformation

Luther kommt nach Württemberg - Berührungen, Wirkungen und Bilder

1534 brachte Herzog Ulrich nach der siegreichen Schlacht bei Lauffen die Gedanken der Reformation nach Württemberg. Schon früh wurden die Schriften von Martin Luther hier gelesen und seine Lieder gesungen. Die Ausstellung geht den Spuren dieser prägenden Geschichtsepoche nach.

Nach der Präsentation in der Stuttgarter Schlosskirche, der ersten neu gebauten evangelischen Kirche Württembergs, wird die Ausstellung exklusiv in Lauffen gezeigt.

 

 

zu den Veranstaltungen geht es hier

 

Dauerausstellungen

Das Hölderlinzimmer

 

2008 wurde das Hölderlinzimmer im Museum mit Unterstützung der Arbeitsstelle für literarische Gedenkstätten in Marbach völlig neu konzipiert und gestaltet. Diese Ausstellung gilt als vorbildlich und innovativ. Sie bietet kompakt und mit der Möglichkeit zu individueller Vertiefung auf kleinem Raum viel Information in einer beeindruckenden Ästhetik. 

 Hölderlinzimmer Empedokles-Motiv

=> Hier geht es zum Hölderlinzimmer

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

teilen