Feuerwehr Lauffen

Feuerwehr Lauffen

Einsätze

Einsätze

Rehbock aus dem Neckar gerettet

Alarmzeit: Sonntag, 30. Dezember 2018 um 16:04 Uhr
Einsatzart: Tiernotlage oder Kadaver
Berichtverfasser: M. Kenngott, Feuerwehr Lauffen a.N.

Von aufmerksamen Fußgängern wurde der Polizei ein eingeklemmtes Reh im Neckar im Bereich des DLRG-Vereinsgeländes gemeldet. Nach dem Auffinden des Reh im Neckar, forderte die Polizei die Feuerwehr zur Unterstützung an.

Da nicht klar war, ob sich das Reh nur in einer hilflosen Lage befand und einfach nicht mehr an Land kam oder ob dieses wie gemeldet eingeklemmt war, rückte die Feuerwehr mit dem Rüstwagen (RW), dem Kleineinsatzfahrzeug (KEF) und Rettungsboot 1 (RTB 1) an den Neckar aus. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass das Reh unter dem Bootsanleger für Sportboote im Wasser und Schlamm stand und sich offensichtlich nicht mehr selbstständig aus dieser misslichen Lage befreien konnte.

Durch einen beherzten Griff an den Hinterläufen des Rehs, konnten zwei Feuerwehrkameraden das wild zappelnde Tier wohlbehalten an Land verbringen. Dort musste das in Panik geratene Tier durch vier Personen gesichert werden.

Das Reh wurde dann an zwei inzwischen eingetroffene Lauffener Jäger übergeben, welche das unverletzte Reh in der Feldgemarkung wieder in die Freiheit entlassen haben.

Bilder

Eingesetzte Fahrzeuge und Kräfte

RWKEFRTB 1Polizei

Wir bitten an diese Stelle um Verständnis, dass verschiedene Einsätze aus rechtlichen Gründen erst mit zeitlicher Verzögerung bzw. gar nicht veröffentlicht werden können.

teilen