Tourismus

Tourismus

News

Aktuelle Tourismus-News

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 02.06.2021

Abwechslungsreiche Führungen erwarten Sie an den kommenden Wochenenden

Am Samstag, 31. Juli HISTORISCHE FÜHRUNG „Wein und Genuss am Römerhof“

 

Das „Mariele von Dorf“ alias Beate Schiefer und Andrea Täschner namens „Hillers Loui“ , dem einstigen Stadtbüttel in Lauffen, erkunden den 1978 bei einer Flurbereinigung freigelegten Römischer Gutshof mit seinen romantischen Plätzen. Damals wie heute war der Wein bedeutsam. Begleiten Sie die zwei charmanten Originale auf der rund dreistündigen Tour und genießen Sie u.a. ein gemütliches römisches Vesper.

 

Historische Führung am Römerhof

Foto: Klaus Koch

 

Die Kosten pro Person betragen 25 €. Darin eingeschlossen sind Geschichte(n) rund um den Römischen Gutshof, der Genuss von verschiedenen Weinen, das römische Vesper sowie zwei Schnäpse. Treffpunkt ist am Samstag, 31. Juli um 17Uhr das Modell des Römischen Gutshofes im Maßstab 1:100. Parkmöglichkeiten bestehen u.a. am ausgeschilderten „Parkplatz Römischer Gutshof“ an der Landesstrasse L 1105 Lauffen – Ilsfeld.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Angabe der Kontaktdaten bei Gästeführerin Andrea Täschner, Tel.:  07133   1 75 93  bzw.  andrea.taeschner@web.de. Zur Planung von Vesper und Getränken wird um Anmeldung gebeten bis Donnerstag,  29.Juli.

 

 

 „Lauffener Sonntagsführung“ am 1. August:  Die Regiswindiskirche

 

Hoch oben auf der linken Neckarseite thront diese imposante Kirche, ein Wahrzeichen der Stadt Lauffen mit schillernder Geschichte. Die Anfänge der Kirche liegen fast 1200 Jahre zurück. Die „Lauffener Sonntagsführung“ mit Gästeführer Klaus Koch erzählt Fakten, Daten und Geschichten rund um diesen bemerkenswerten Sakralbau.

 Regiswindiskirche Foto: Stefan Hautzinger, aus dem Wettbewerb zum Foto des Jahres 2020

Bildunterschrift: Foto: Stefan Hautzinger, aus dem Wettbewerb zum Foto des Jahres 2020

 

Nicht immer war die Regiswindiskirche in dieser Größe und Schönheit zu sehen. Von dem Beginn der Besiedlung des Kirchberges über die Sage der Regiswindis bis in die heutige Zeit  - insbesondere nach der jüngsten Innenrenovierung -  gibt es viel zu erfahren. Die rund einstündige öffentliche Führung am Sonntag, 1. August startet um 15 Uhr am Eingangsportal der Regiswindiskirche, Kirchbergstr., 74348 Lauffen.  Die Teilnahmegebühr für Erwachsene beträgt 3 €, Kinder nehmen kostenfrei teil.

 

Anmeldung erforderlich unter Angabe der Kontaktdaten bei Gästeführer Klaus Koch, 

Tel.:  01522   77 84 713  bzw.  Klaus.Koch@Lauffen.de.

 

 

Lauffener Sonntagsführung am 8. August: Die Martinskirche im Städtle

 

Die heutige evangelische Martinskirche im „Lauffener Städtle“  - gelegen am rechten Neckarufer -  wurde um 1200 ursprünglich als Nikolauskapelle erbaut  - zeitgleich mit der Gründung des „ Städtle“. Nach der Reformation (1517) verfiel die Kirche zusehends bis sie nach einer Renovierung im Jahre 1884 als Martinskirche geweiht und neu belebt wurde.

 

Martinskirche Foto: Klaus Koch

Foto: Klaus Koch

 

Machen Sie im Rahmen der „Lauffener Sonntagsführungen“ mit Gästeführer Karlheinz Torschmied  einen ca. einstündigen Gang durch die Baugeschichte mit romanischen und frühgotischen Elementen, entdecken Sie die Fragmente der aus mehreren Schichten und Epochen bestehenden Wandmalereien im Chor  und lassen Sie die kleine, schlicht ausgestattete Kirche auf sich wirken.

 

Treffpunkt für diese öffentliche Führung am Sonntag, 8. August um 15 Uhr ist die Martinskirche, Heilbronner Str., 74348 Lauffen. Kosten: 3 € für Erwachsene, Kinder sind frei.  Eine Anmeldung ist erforderlich unter Angabe der Kontaktdaten bei Gästeführer Karlheinz Torschmied, Tel.:  07133   77 22  bzw.  torschmied@t-online.de.

 

Für alle Führungen gilt:

Teilnehmen können an allen Führungen Personen, die vollständig gegen Corona geimpft oder von einer nachgewiesenen Infektion mit dem Virus genesen oder aktuell negativ getestet sind. Die diesbezüglichen Nachweisdokumente sind bereitzuhalten. Nach wie vor sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

 

 

Alle Tourismus-Artikel anzeigen