Lauffen will es wissen

Lauffen will es wissen

Astronomie

Astronomie

Stelle Nova: phänomenal!

Dr. Angela Halfar arbeitet als Physikerlehrerin und Fernsehmoderatorin.

Prof. Dr. Christian Enss ist Physikprofessor an der Universität Heidelberg und forscht auf dem Gebiet der Quantenphysik bei extrem tiefen Temperaturen. Zusammen haben sie Stella Nova Entertainment gegründet, um unterhaltsam für Naturwissenschaften auch außerhalb von Schule und Universität zu werben. Als Stella und Nova zeigen und erklären sie physikalische Phänomene in spektakulären Experimenten auf der Bühne. Trotz des unterhaltenden Charakters der Show legen sie besonderen Wert auf eine korrekte und anschauliche Erklärung der Phänomene. Auch wenn viele Zuschauer den Eindruck von Zauberei haben, basiert alles was sie zeigen auf rein naturwissenschaftlichem Erklärungen ohne Tricks und doppeltem Boden.....mehr

Sonne, Sterne, Galaxien

Welche Milch fließt in der Milchstraße? Was sehen wir in den Sternen und was verbirgt sich tatsächlich hinter ihnen? Das Universum ist ein Abenteuer: in den schier unendlichen Weiten geschehen die aufregendsten Dinge. Mit der atemberaubenden Entwicklung der modernen Astronomie und der Analyse über die Materie im Kosmos sowie die Struktur der Sterne setzte sich an diesem Abend der Wissenschaftler Dr. Achim Weiss in der Stadthalle Lauffen a. N. auseinander. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Garching, Privatdozent an der Universität München, Buchautor und Verfasser von über hundert wissenschaftlichen Arbeiten umfasst Weiss’ Interesse hauptsächlich die Entwicklung von Sternen mit Bezug auf kosmologische Fragen und die Physik des Urknalls.

Im Anschluss an seinen Vortrag diskutierte Dr. Weiss mit den Lauffernern Dr. Birgit Müller und Tianyu Yuan. Moderiert wurde das Podium von bild der wissenschaft-Chefredakteur Wolfgang Hess...mehr

Astronaut

Der Traum vom Fliegen auf die Spitze getrieben, daneben die Gerüchteküche um außerirdisches Leben mit zahlreichen Hoffnungen und Ängsten. Schwerelosigkeit und dehydrierte Nahrungsmittel sind nur zwei der Dinge, mit denen Menschen im Alltag in der Regel nicht konfrontiert sind. Für einen Astronauten sind aber eben diese Dinge der Alltag. Professor Dr. Ernst Messerschmid weiß genau, was das heißt. Als Astronaut war er mit dem amerikanischen Space-Shuttle Challenger 1985 selbst im Weltall. Von seinen Erlebnissen und Erfahrungen mit dem Leben im All berichtete der Ex-Astronaut und ehemalige Leiter des Europäischen Astronautenzentrums der ESA ausführlich in seinem Vortrag. Bei der anschließenden Talk-Runde schweiften drei Lauffener, Pfarrer Gerhard Kuppler, Geophysikerin Dr. Birgit Müller und Abiturient Tianyu Yuan mit Prof. Dr. Messerschmid von der Internationalen Raumstation zu fernen Zielen. Moderation: bild der wissenschaft-Chefredakteur Wolfgang Hess...mehr

Das könnte Sie auch noch interessieren:

teilen