zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenKulturregion HeilbronnerLand: "Sagenumwobener Wald - Sagen aus dem Zabergäu" am 2. Juli

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 21.06.2022

Kulturregion HeilbronnerLand: "Sagenumwobener Wald - Sagen aus dem Zabergäu" am 2. Juli

Vor der wunderbaren Waldkulisse des Forchenwalds gibt es Sagen aus dem Zabergäu

Logo Kulturregion

 

Sagenumwobener Wald

Der Wald - sagenumwoben und zauberhaft - steht im Mittelpunkt der Lesung von Ulrike Kieser-Hess und einer Lauffener Märchenerzählerin. (Foto: Marco Dinkel)

 

Eine Märchenerzählerin und eine Journalistin erzählen am Samstag, 2. Juli, um 16 Uhr mitten im Lauffener Forchenwald Märchen, Sagen und Bräuche aus der Region, die sich um den Wald ranken. Die Zuhörerschaft wird in ein verzaubertes Land entführt, in dem Ritter und Flötenspieler, verwunschene Kirchen, unterirdische Gänge, Geister und Gaukler zu Hause sind.

Märchenerzählerin und Journalistin

Es lesen und erzählen zu einen eine Lauffener Märchenerzählerin, die schon seit vielen Jahren mit den „Lauffener Märchenfreunden“ an den beliebten monatlichen Lesungen „Märchen im Burgturm“ mitwirkt; zum anderen Ulrike Kieser-Hess, die sich selbst als „neugierige Journalistin mit einer großen Liebe zu Büchern und Geschichten“ bezeichnet.

Verwunschener Ort

Getreu dem Motto der Kulturregion ist der Veranstaltungsort wirklich ganz "besonders": Es handelt sich umeine ausgeschilderte Kreuzung mitten im Lauffener Forchenwald. Ein Platz, an dem sich in früheren Zeiten die Jugend zum Tanz getroffen hat und wo so manche Liebelei ihren Anfang nahm.

Damit alle Interessentinnen und Interessenten auch dorthin finden, ist der Treffpunkt für die Lesung vor der Sportgaststätte (Am Forchenwald 50). Eintritt auf Spendenbasis. Eine Anmeldung unter www.lauffen.de/tickets erleichtert die Planungen.

Eine Veranstaltung der Stadt Lauffen a.N.