Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 02.08.2022

Ein besonderes Schiff hat am Kies festgemacht

Mit der Taufe des neuen Spielschiffs am Kies wurde der umgestaltete Spielplatz eingeweiht und zum Erobern für die Kinder freigegeben. Zahlreiche Kinder warteten schon darauf die neuen Spielgeräte ausprobieren zu können. Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger freute sich, zur Einweihung zahlreiche Gäste am Freitagnachmittag vor der Familienfestwochen-ende auf dem Kiesplatz begrüßen zu können. Die Umgestaltung des Spielplatzes sei ein weiterer Bestandteil der vor einigen Jahren begonnenen Umgestaltung und Aufwertung des gesamten Areals an Neckar und Zaber. Die Neugestaltung des Kiesplatzes, die Erweiterung mit Lamparter Parks und Renaturierung der Zaber, die Schaffung von Aufenthaltsflächen und die Sportangeboten können hier genannt werden, so der Bürgermeister.

 

Einweihung Spielschiff Foto: Kast

 

 

Mit dem Fertigstellung des Lärmschutzes der Deutschen Bahn entlang der Bahnstrecke, im vergangenen Jahr, wurde die Aufenthaltsqualität am Kies weiter verbessert. Der Spielplatz sei nun ein weiteres Teil im Puzzle der Umgestaltung des Areals. Die Kletterspinne, die bis vor zwei Jahren auf dem Kiesspielplatz stand, musste aus technischen Gründen abgebaut werden. Im Rahmen der weiteren Planungen hatte man in der Stadtverwaltung die Idee, dass bei einer Umgestaltung des Spielplatzes direkt am Neckar ein Schiff zum Spielen, Klettern und Erobern ein zentrales Element sein sollte. Der Gemeinderat hat das Projekt, mit einem Umfang von rund 60.000 €, ende letzten Jahres freigegeben. Dank zahlreicher Spenden von Firmen und Privatpersonen konnte rund ein Drittel der Gesamtkosten finanziert werden. Bürgermeister Waldenberger freute sich über die große Unterstützung. Mein sei überrascht gewesen über die Vielzahl an Spenden, da es parallel ja weitere Spendenprojekte in Lauffen gebe. Dies zeige aber auch, wie wichtig der Spielplatz mit dem großen Baumbestand und den schattigen Plätzen für die Lauffener sei.

Ein neues Schiff braucht auch einen Namen und so wurde das Spielschiff, dass künftig auf dem Kies festgemacht hat, von Schulsozialarbeiterin Antje Nikolaus mit einem Glas alkoholfreiem Sekt auf den Namen „Eisvogel“ getauft. Antje Nikolaus wird künftig mit der mobilen Jugendarbeit am Kiesplatz vor Ort sein und daher eine passende Taufpatin. Der der Schriftzug ist jeweils am Heck und Bug des Schiffes angebracht. Der kleine Vogel mit seinem schillernden Gefieder hat sein Revier auch an der gegenüberliegenden Vogelinsel und ist immer wieder auch an der Zabermündung zu sehen. Eine kleine Holzfigur des Vogels sitzt als Maskottchen, auf der Bugspitzes.

 Einweihung Spielschiff   Foto: Kast

Im Rahmen der Spielplatzumgestaltung wurden nicht nur das neue Kletter- und Rutschenelement eingebaut sondern auch der Bestand der Spielgeräte verändert und ergänzt. Eine neue Holznetzschaukel, ein weiteres Holztier, ein Kletterfass und eine neue Wippe wurden installiert. Hinzu kamen auch noch zwei inklusive Spielgeräte, die von der Bürgerstiftung „anzetteln“ mit Unterstützung einer privaten Spende finanziert wurden. Der neue Sandspieltisch mit Kran kann künftig auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden. Mit welcher Freude die Kinder das neu gestaltete Areal nutzen konnte direkt bei der Einweihung von allen Gästen beobachten werden, als nach der Schiffstaufe das rot-weiße Absperrband entfernt wurde. Da gab es kein Halten mehr beim Entdecken des neuen Schiffs und der weiteren Spielgeräte.

 

Ein besonderer Dank gilt nochmals alle SpenderInnen und Firmen sowie der Bürgerstiftung „anzetteln“, die zur Finanzierung des neuen Spielschiffs und der Umgestaltung des Spielplatzes beigetragen haben, sowie dem Team des Bauhofs die mit großem Einsatz am Umbau und Neuanlage der Flächen beteiligt waren. Dem Schiff wünschen wir an seinem Ankerplatz immer eine Handvoll Sand unterm Kiel.

 

Text: Frieder Schuh Fotos: Ingrid Kast