Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 03.01.2024

Lauffener Unternehmensgespräch Rafael Krajewski

.. stellt virtuellen Assistenten vor

Lauffener Unternehmergespräche
Lauffener Unternehmergespräche

Kommunalpolitik und Wirtschaft gehen oft getrennte Wege. Die Probleme und die Entscheidungsgrundlagen der Kommunalpolitik sind den Unternehmern oftmals ebenso unbekannt und unverständlich, wie die Verwaltung zu wenig über die Struktur der Betriebe in der Gemeinde informiert ist. Bürgermeisterin Sarina Pfründer hat den verstärkten und regelmäßigen Betriebsbesuch mit anschließender Besichtigung ins Leben gerufen, um den Kontakt und die Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung dauerhaft zu verbessern. Das Unternehmensgespräch wurde initiiert, um Missverständnisse zu beseitigen und Wünsche und Anregungen auf beiden Seiten zu diskutieren. Ziel des Austausches ist es letztendlich, dass Unternehmen und Verwaltung gemeinsam an der Fortentwicklung des Wirtschaftsstandortes Lauffen a.N. arbeiten. Wer Interesse an einem Besuch hat, kann gerne im Rathaus, mit Frau Kast (Tel. 07133/106 10) einen Termin vereinbaren.

Rafael Krajewski
Rafael Krajewski

Die Welt der Unternehmen wird zunehmend digitaler und vernetzter. Als professioneller virtueller Assistent bietet Rafael Krajewski Dienstleistungen, die genau auf diese flexible Arbeitswelt zugeschnitten sind. Er unterstützt UnternehmerInnen und GeschäftsführerInnen in verschiedenen kaufmännischen Bereichen, sowohl bei kurzfristigen Engpässen als auch in langfristigen strategischen Partnerschaften.

Mit seinem Angebot an virtueller Assistenz hilft er dabei nicht nur bei administrativen täglich anfallenden Tätigkeiten, sondern unterstützt als Experte für Businessmanagement auch bei strategischen Themen und der digitalen Transformation. Seine Arbeit schafft seinen Kunden den Freiraum, den Sie benötigen, damit sie sich wieder auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

„Als schwäbischer Pole bringe ich „fleißig schwäbisch schaffa“ in die digitale Welt und bin dabei mehr als nur ein Helfer im Hintergrund. Mein Ziel ist es, nicht nur Arbeitslast abzunehmen, sondern UnternehmerInnen auch dazu zu befähigen, sich auf zeitsparendes, modernes und gewinnbringendes Zusammenarbeiten einzulassen. Meine Arbeit dreht sich vor allem darum, innovativ zu sein, Probleme nachhaltig zu lösen und Projekte voranzubringen.“ In der heutigen Geschäftswelt, wo UnternehmerInnen mit kurzfristigen Personalengpässen, Auftragsspitzen und dem Fachkräftemangel konfrontiert sind, wirkt ein virtueller Assistent wie Herr Krajewski diesen Herausforderungen demnach flexibel entgegen. Mehr über Rafael Krajewski und seine Dienstleistungen als virtueller Assistent erfahren Sie auf seiner Webseite www.rafael-krajewski.de.