Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 09.02.2024

"CHARLES und wie er die Welt sah": Chanson-Abend rund um Charles Aznavour

Chansonier Stephan Hippe überzeugt mit einer gefeierten multimedialen Hommage an den großen französischen Star

bühne frei...Logo 2024 dt.-französische Veranstaltungen
Sänger Stephan Hippe in seinem Biographical "CHARLES und wie er die Welt sah" rund um Charles Aznavour
Chansonier Stephan Hippe stellt in einer mulitmedialen Hommage das Leben des Schauspielers und Sängers Charles Aznavour in den Mittelpunkt. (Foto: Jonas Radtke)

Das deutsch-französische Kulturjahr nimmt im März Fahrt auf: Der Hamburger Chansonier Stephan Hippe präsentiert am Samstag, 2. März, den weltberühmten Sänger und Schauspieler Charles Aznavour in einer mitreißenden, opulenten musikalischen Hommage. Karten gibt es unter www.lauffen.de/tickets sowie im Lauffener Bürgerbüro (Tel. 07133/20770).

„Ich stehe auf den Schultern eines 1,61 m großen Riesen.“ Mit diesem Satz beginnt die Theater-Doku des Hamburger Chansonniers Stephan Hippe. „CHARLES und wie er die Welt sah“ ist eine multimediale Hommage an den französischen Sänger und Schauspieler Charles Aznavour. Gewohnt opulent erzählt Hippe mit O-Tönen, Bildern, Filmen und natürlich mit viel Musik von Aznavour, textlich respektvoll abgestaubt und aufwendig neu arrangiert.

Wer war der Junge, der auf den unaussprechlichen Namen Shahnourh Vaghinag Aznavourian hörte? Wie wurde der kleine Charles zum großen Aznavour? Wer waren seine Freunde, Feinde, Mitstreiter? „CHARLES“ ist eine musikalische Biografie mit den schönsten Liedern, Geschichten und virtuellen Duetten von und mit Aznavour und seinen Komplizen. Persönliche unveröffentlichte Erinnerungen der Familie Aznavour runden das opulente Theater-Solo ab. Eine Geschichte, größer als das Leben.

Weitere "bühne frei..."-Veranstaltungen im März 2024:

Sa, 16.3., 20 Uhr, Stadthalle

ONAIR: "The Very Best!" - A-Cappella Pop Show

Die Vokallegenden auf Abschiedstour!

Fr & Sa, 22. & 23. März, 20 Uhr, Stadthalle

Hölders Welt: "Das, was bleibt."

Lieblingslieder aus vier Jahrzehnten Bandgeschichte