Hilfen

Hilfen

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit Lauffen am Neckar

Die Schulsozialarbeit

Leistungs- und Arbeitsspektrum
  • Einzelhilfe und Beratung in individuellen Problemsituationen
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Arbeit mit Schulklassen
  • Innerschulische und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  • Offene Angebote für alle Schülerinnen und Schüler
  • Übergang Schule – Beruf
  • Schulentwicklung

 

Grundsätze

Was ist wichtig in der Schulsozialarbeit
  • Wertschätzung
  • Niedrigschwelligkeit
  • Lösungsorientierung
  • Unabhängigkeit/Eigenständigkeit
  • Ganzheitlichkeit
  • Ressourcenorientierung
  • Prävention
  • Transparenz
  • Prävention
  • Vernetzung

Ziele und Methoden

Wie arbeitet Schulsozialarbeit
  • Integration und Partizipation
  • Stärkung des Selbstwirksamkeit
  • Krisenintervention
  • Aufzeigen und Vermitteln von Hilfsangeboten
  • Stärkung der Selbst- und Sozialkompetenz
  • Aufbau von Netzwerken

Schwerpunkte

Soziales Lernen

 

Ein Ziel des Sozialen Lernens ist die Stärkung des Gruppengefühls. Jeder Einzelne soll sich in der Gruppe wohlfühlen können. Erst durch einen engen Zusammenhalt kann die Gruppe als Ganzes funktionieren. Die Schülerinnen und Schüler können im Klassenverband ihre eigenen Fähigkeiten erproben. Die Entfaltung ihrer Stärken, das Ausloten der eigenen Schwächen und die Entwicklung von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind weitere Ziele des Sozialen Lernens. Sie lernen andere zu respektieren, Freundschaften zu pflegen, ihre Frustrationstoleranz zu erweitern und entwickeln Einfühlungsvermögen und Toleranz für andere. Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeit sind zentrale Themen des Sozialen Lernens.

 

In Gruppen bzw. Schulklassen werden von der Schulsozialarbeit Übungen durchgeführt um die Klassengemeinschaft zu fördern. Sie erlernen die Beachtung von Gesprächsregeln und Respekt im Umgang miteinander. Dabei werden Konflikte mitunter abgewehrt und den Schülern wird dabei geholfen, Konflikte selbst zu bewältigen. Durch die gewonnene Lebensfreude entwickeln sie eine positive Einstellung zur Schule und zum Lernen.

 

Klassenrat

 

Der Klassenrat ist ein bewährtes Mittel um das demokratische Verständnis der Schüler zu fördern. Alle Schüler sollten gerne in die Schule gehen und sich in ihrer Klasse wohlfühlen. Dabei bietet der Klassenrat ein Instrument. Die Ziele des Klassenrats stellen sich wie folgt dar:

 

  • Einander helfen in Situationen, in denen man als Einzelner nicht weiterkommt.
  • Lernen auf einander zuhören
  • Meinungen anderer stehen zulassen
  • Verantwortung für die Klassengemeinschaft zu übernehmen.
  • Probleme lösen, bei denen es auf die Zusammenarbeit aller Beteiligten ankommt.

 

Argumente für den Klassenrat:

 

  • Erziehung zur Demokratiefähigkeit
  • Vermittlung von Kernkompetenzen
  • Förderung eines guten Klassenklimas
  • Empathiefähigkeit fördern
  • Identifikation mit der eigenen Klasse und der Schule
  • Stärkung des Einzelnen
  • Entlastung des Fachunterrichts
teilen