Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Drechsler, Carlotta | 29.01.2024

Vom Haustiertag über Politikverständnis bis zur Schaumparty

Frische Ideen am Jugendforum machen Lust, sich aktiv einzubringen

„Was brauchen wir für jungen Menschen in Lauffen?“, fragte Bürgermeisterin Sarina Pründer zum Auftakt des Jugendforums in der vergangenen Woche die rund 100 Teilnehmenden aus den weiterführenden Lauffener Schulen. Auf Antworten musste sie nicht lange warten. An zehn Thementischen brachten sich die Klassensprechenden und weitere Interessierte ab Klassenstufe 7 mit ihren Ideen zu den verschiedensten Themenfeldern ein.

Bürgermeisterin Sarina Pfründer beim Jugendforum 2024
Bürgermeisterin Sarina Pfründer beim Jugendforum 2024

Eine Stärkung der Klassengemeinschaft durch Zeitfenster für besseres Kennenlernen etwa wurde am Sozialtisch diskutiert, mehr überdachte Sitzgelegenheiten, Sonnensegel und Bäume für die Höfe am Schultisch, auch am Umwelttisch konnte man sich noch mehr Stadtgrün durch Pflanzaktionen mit Jugendlichen vorstellen. Am Politiktisch ging es vom ganz allgemeinen Politikverständnis bis zur konkreten Vorbereitung auf die Wahlen. Im Bereich Werken und Technik konnten sich die Jugendlichen vorstellen, sich in konkrete Bauprojekte selbst einzubringen, wie z.B. eine Erneuerung des Dirt-/Skateparks oder die Einrichtung eines Repair-Cafés, in dem man gemeinsam und füreinander schrauben und basteln kann. Kunstbegeisterte würden beispielsweise Malwettbewerbe und offen gestaltbare Kunstwände im Stadtgebiet schätzen. Mitternachtsturniere in Sport und Gaming sowie Tanz-Workshops in unterschiedlichen Stilrichtungen, richtige Tanz-Schulbälle und Partys im Freibad oder Karaoke-Wettbewerbe wurden aus den Bereichen Sport, Tanz und Musik vorgeschlagen. Für die Jugendwerkstatt beispielsweise eine Faschingsparty und Musik-Thementage mit unterschiedlichen Stilrichtungen im Wochenzyklus.

Jugendforum 2024: Max König und Alexander Meic mit ihrem Publikum
Jugendforum 2024: Max König und Alexander Meic mit ihrem Publikum

„Ich finde es immer wichtig, Jugendliche zu beteiligen“, konstatierte Moderator Alexander Meic zu Beginn der Veranstaltung und auch er wurde nicht enttäuscht von der Vielfalt im Forum. Die oben genannten und noch viele weitere Ideen werden in die künftigen Beteiligungsprozesse im Rahmen von Jugendrat und Jugendprojekten mit einfließen. Eine Übersicht zur Themensammlung ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.lauffen.de/website/de/virtuelles_rathaus/jugendrat/aktuelle_projekte

Dort sind die Tischdecken sichtbar, auf denen Mitglieder des Jugendrats, die Bürgermeisterin und viele Beteiligte des Kinder- und Jugendreferats der Stadt Lauffen a. N. gemeinsam mit den Jugendlichen die diskutierten Beiträge festhielten. Max König als aktueller Vorsitzender des Jugendrats machte Werbung für den Jugendrat: „Am 14. März 2024 stehen Neuwahlen an und ich würde mich freuen, wenn möglichst viele von euch kandidieren“, regte er an.

Jugendforum 2024: Beteiligte diskutierten an Thementischen
Jugendforum 2024: Beteiligte diskutierten an Thementischen

Wer sich für einzelne Projekte oder eine Mitarbeit im Jugendrat interessiert, und vielleicht auch nicht im Forum dabei sein konnte, kann sich im Weiteren hierfür über den Jugendrat (jugendrat@lauffen.de), die Schulsozialarbeit der jeweiligen Schule oder die Stadtverwaltung, Carlotta Drechsler (drechslerc@lauffen-a-n.de) gerne melden.

Vielen Dank nochmals an alle, die am Jugendforum ihre eigenen Ideen eingebracht haben und vorausgeschickt an alle, die bereit sind, diese auch in der Umsetzung zu begleiten. Denn darauf kommt es im Weiteren maßgeblich an. Zum Schluss natürlich auch ein Dank an alle Helferinnen und Helfer, sowie die Schulen und Betriebe, die Interessierte zur Teilnahme freigestellt haben.