Feuerwehr Lauffen

Feuerwehr Lauffen

Einsätze

Einsätze

Tote Fische in der Zaber - Falscher Alarm

Alarmzeit: Sonntag, 02. Februar 2020 um 16:30 Uhr
Einsatzart: Gewässerverunreinigung
Berichtverfasser: Michael Kenngott, Feuerwehr Lauffen a.N.

Weil von Spaziergängern im Bereich des Damm des Stausee Ehmetsklinge am Ablauf zur Zaber mehrere tote Fische und schäumendes Wasser festgestellt worden ist, verständigten diese die Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Messgruppe aus Lauffen wurde der entsprechende Bereich bereits durch die Feuerwehr Zaberfeld sondiert und von Fischereiberechtigten die toten Fische aus der Zaber herausgeholt.

Durch die Messgruppe Lauffen und die Fachberaterin Chemie wurden im See und in der Zaber Wasserproben entnommen. Sämtliche durchgeführte Messungen ergaben keine Anhaltspunkte für ein Fischsterben. Aus Sicht der Fischereiberechtigten hat das „Fischsterben“ offensichtlich einen natürlichen Hintergrund, welcher sich wahrscheinlich im Zusammenspiel von Winterruhe der Fische, steigender Wasserpegel nach Niederschlägen und einem Sturz aus der Wehranlage in die Zaber begründet. Der Bereich wird am Montag ren vorsorglich noch einmal kontrolliert.

Eingesetzte Fahrzeuge und Kräfte

KdoWELW 1MTWGW-TKdoW (KBM)Untere WasserbehördePolizeiWasserschutzpolizei

Wir bitten an diese Stelle um Verständnis, dass verschiedene Einsätze aus rechtlichen Gründen erst mit zeitlicher Verzögerung bzw. gar nicht veröffentlicht werden können.