Leben

Leben

Kirchen und Religion

Kirche und Religion

Evangelische Kirchengemeinde

Schon  von weither sichtbar die altehrwürdige Regiswindiskirche auf dem Felsen hoch über dem Neckar. Um 700 wurde die erste Kirche an dieser Stelle erbaut. Sie war aus Holz und trug den  Namen des heiligen Martin. Die heutige Kirche ist der vierte Bau an dieser Stelle. Sie trägt ihren Namen nach der heiligen Regiswindis, deren Geschichte in Bildtafeln im Chor der Kirche festgehalten ist. Der  Grundstein zu unserer heutigen Kirche wurde im Jahr 1227  gelegt.
Ebenfalls im 13. Jahrhundert wurde die Martinskirche erbaut, die vom "Städtle", gleich beim Heilbronner Tor herübergrüßt.

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Lauffen ist die älteste evangelische Kirchengemeinde im ehemaligen Herzogtum Württemberg. Von hier aus eroberte Herzog Ulrich im Jahr 1534 sein Land in der "Schlacht bei Lauffen" und  führte die Reformation ein. Heute hat die Kirchengemeinde etwa 6000 Gemeindeglieder. Sie ist  aufgegliedert in vier Pfarrbezirke.

Katholische Kirchengemeinde

Die katholische Gemeinde in Lauffen ist erst ca. 50 Jahre jung. Nachdem Lauffen durch die Reformation eine evangelische Stadt geworden war, entstand erst in den Jahren nach 1946 wieder eine katholische Gemeinde, als einige hundert katholische Heimatvertriebene in Lauffen eine neue Heimat fanden. Heute umfasst die Gemeinde ca. 3000 Katholiken, davon 2500 in Lauffen selber und weitere 500 in Neckarwestheim. Die katholische Gemeinde trägt das Ihre zu einem guten ökumenischen Klima in der Stadt bei.

Neuapostolische Kirche

Die Gemeinde Lauffen der Neuapostolischen Kirche wurde 1920 selbstständige Kirchengemeinde. 1961 wurde das Kirchengebäude in der Blücherstraße 12 eingeweiht. Der Gemeindeevangelist Bernhard Kühn ist seit 1997 Vorsteher der Gemeinde. Die Gemeindezusammenlegung mit der Gemeinde Neckarwestheim erfolgte 2007. Die Gemeinde zählt zur Zeit über 200 Mitglieder. Sie werden von 12 ehrenamtlich tätigen Amtsträgern betreut.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

teilen