Ölgemälde des jungen Friedrich Hölderlin

Freizeit & Kultur

Hölderlin

Johann Christian Friedrich Hölderlin

Hölderlin

 

 

Johann Christian Friedrich Hölderlin wurde am 20. März 1770 als Sohn des Klostergutverwalters in Lauffen am Neckar geboren.
Sein Vater starb, als er zwei Jahre alt war. Mit der erneuten Heirat der Mutter zog die Familie 1774 nach Nürtingen.
Hölderlin gilt als einer der bedeutendsten Dichter deutscher Sprache. Sein Werk umfasst zahlreiche Gedichte, den Roman „Hyperion“, das Trauerspiel „Der Tod des Empedokles“, Übersetzungen aus dem Griechischen und Lateinischen, philosophische und poetologische Entwürfe und Briefe.
In den Jahren zwischen1796 und 1806 entstanden seine wichtigsten Werke, die bis heute immer wieder zur Interpretation herausfordern.
Friedrich Hölderlin starb am 7. Juni 1843 in Tübingen.

Das Hölderlinhaus kann wieder zu den üblichen Öffnungszeiten ohne Voranmeldung besucht werden.

 

Nachweise über "getestet, geimpft oder genesen" sind erforderlich.

 

Aktuelle Informationen erhalten Sie hier:

hoelderlinhaus@lauffen.de oder 0173 8509852

 

Für November und Dezember 2020 gebuchte Tickets behalten ihre Gültigkeit.