Ukrainische Flagge vor einem blauen Himmel - links daneben eine Friedenstaube.

Leben

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

© pixabay / ELG21

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Stadtverwaltung und Gemeinderat heißen alle Geflüchteten aus der Ukraine in Lauffen am Neckar herzlich willkommen.

Erste Schritte nach der Ankunft in Lauffen am Neckar

  • Die Stadtverwaltung bittet Geflüchtete aus der Ukraine, sich beim Bürgerbüro anzumelden. Ohne diese Anmeldung, kann kein Antrag auf Asylbewerberleistungen oder einen Vorschuss (für die laufenden Kosten des Lebensunterhalts) auf Asylbewerberleistungen beim Landratsamt gestellt werden.

 

  • Wenn Geflüchtete aus der Ukraine eine Arbeitserlaubnis haben möchten, müssen diese sich bei der Ausländerbehörde des Landratsamtes biometrisch registrieren lassen. Ohne eine Registrierung ist eine Beantragung eines Aufenthaltstitels nicht möglich. Gleichzeitig ist die Beantragung des Aufenthaltstitels zwingende Voraussetzung für eine Arbeitserlaubnis.

 

 

  • Die Integrationsmanagerin der Stadt Lauffen am Neckar, Frau Krei, hat zwei Mal pro Woche, Di. von 10-12 Uhr und Do. 14-16 Uhr, Sprechstunden im Rathaus auf der Rathausinsel. Frau Krei, unterstützt beim Ausfüllen von Anträgen, beim Suchen von Sprachkursen oder bei der Kindergartenanmeldung sowie bei vielen anderen Problemen und Behördengängen vor denen Flüchtlinge in Deutschland stehen. Man kann mit Frau Krei entweder telefonisch oder per Mail in Kontakt treten, um eine Termin zu vereinbaren: 0151 515 31940 oder m.krei@landratsamt-heilbronn.de

 

 

 

  • Wenn Sie Flüchtlingen privaten Wohnraum anbieten wollen, können Sie sich gerne an den Integrationsbeauftragten der Stadt Lauffen am Neckar, Herr Rutz, unter rutzg@lauffen-a-n.de wenden. Herr Rutz wird versuchen den Wohnraum direkt an Geflüchtete zu vermittlen.

 

  • Freiwillige, die dabei helfen möchten, die geflüchteten Kinder und Jugendlichen zu beschulen, können sich ab sofort unter VPO – Vertretungspool – Lehrer Online Baden-Württemberg (kultus-bw.de) registrieren lassen. Unterstützen können unter anderem Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte (auch aus der Ukraine oder anderen Nationen), Studierende, Personen mit pädagogischer Vorbildung sowie Erzieherinnen und Erzieher oder auch andere Freiwillige mit entsprechenden Vorerfahrungen.

 

  • Ein regelmäßiges Austausch- Treffen für Geflüchtete aus der Ukraine findet im CVJM-Haus in der Kiesstr. 59 in Lauffen am Neckar freitags, jede zweite Woche, ab 15 Uhr statt. Die aktuellen Termine können jederzeit auch auf unserer Webseite abgefragt werden: www.asyl-lauffen.de. Das Treffen beginnt wie immer um 15:00 Uhr.Wer gerne zwischen 14:15 und 18:00 Uhr bei der Vorbereitung und der Bewirtung helfen oder einen Kuchen spenden möchte, meldet sich bitte bei: Regine Clauss Tel.  0174 3963 869

 

Info-Hotline Ukraine

Für Fragen rund um das Thema Geflüchtete aus der Ukraine hat das Landratsamt eine Info-Hotline unter der Nummer 07131 994-1140 eingerichtet. Erreichbarkeit: Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr und 13:30 - 16 Uhr.