Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement

Kultur & Tourismus

Kultur und Tourismus

Sie haben schon immer einen Programmpunkt beim Lauffener Brückenfest vermisst?

In Museen und vielen Städten ärgern Sie sich über langweilige Führungen?

Ärgern Sie sich nicht länger - machen Sie es besser!

Wenn Sie Interesse an Kultur und Tourismus haben, dazu vielleicht noch eine gute Idee und Lust, sich hier in Lauffen zu engagieren, dann melden Sie sich!

Vielleicht ist im Folgenden schon etwas Passendes für Sie dabei?

Kulturkreis

Wir suchen Menschen, die Lust haben, die Stadt bei ihrem jährlichen Kulturprogramm zu unterstützen. Konstruktive Kritik zum bisherigen Programm ist dabei genauso gefragt wie neue Ideen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Museum

Wenn Sie besonderes Interesse an Geschichte haben, sind Sie herzlich willkommen, sich in einem der Museen zu engagieren. Dies wäre sowohl bei der Entwicklung eines neuen Konzeptes als auch bei der Museumsbetreuung denkbar.

Für mehr Informationen klicken Sie hier.

Führungen

Sie kennen die Geschichte Ihrer Heimatstadt mit ihren kleinen Anekdoten und haben Lust, diese mit anderen zu teilen? Oder sind Sie ein besonderer Weinliebhaber und wollen Ihr Wissen weitergeben? Dann werden Sie Stadtführer(-in) oder Weinerlebnisführer(-in).

Wenn Sie sich für Führungen interessieren, klicken Sie hier.

Recherchen für die Erstellung eines stadtgeschichtlichen und archäologischen Katasters

Sie interessieren sich für Heimatgeschichte oder Archäologie? Eigentlich schlummert schon immer ein heimlicher Schliemann in Ihnen? Wenn Sie dann noch Pläne lesen oder gar zeichnen können, sind Sie für diese interessante Aufgabe genau die richtige Person.

Die Stadt Lauffen a.N. hat eine lange und ereignisreiche Geschichte. Über viele Jahrhunderte haben die Menschen, die hier lebten, ihre ganz eigenen Spuren hinterlassen. Diese Spuren übersichtlich und nach Jahrhunderten geordnet zu erfassen, um sie für die Nachwelt zu erhalten, ist das Ziel eines stadtgeschichtlichen und archäologischen Katasters. Leider hat die Stadt für die Erstellung einer solchen Sammlung kaum Ressourcen zur Verfügung, so dass ohne ehrenamtliches Engagement sicher vieles für immer verloren gehen wird.

Von der Archivarbeit über das systematische Erfassen bereits in Papierform vorliegender Daten, vom Kelleraufmaß bis zur Fassadenzeichnung, es gibt ein weites Betätigungsfeld.

Mehr Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie hier.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

teilen