Stadt­führungen

Stadt­führungen

Sonder­führungen

Sonderführungen

Lauffen einmal anders - die ganz besonderen Führungen durch Lauffen am Neckar:

mit dem Segway, kulinarisch, als Weinerlebnis- und Stadtführung sowie rund um Regiswindis-Kirche, Grafenburg und märchenhaft für unsere kleinen Gäste.

"Wein und Stein"

"Wein und Stein"
Kombination aus Weinerlebnis- und Stadtführung

Eine Stadtführung finden Sie gut, wollen in der Weinstadt Lauffen aber auch etwas über die Reben erfahren?

Eine Weinerlebnisführung interessiert Sie, aber Sie würden auch gerne das historische Städtchen kennenlernen?

Dann ist die kombinierte Weinerlebnis- und Stadtführung "Wein und Stein" genau das Richtige für Sie!

 

Gerade größere Gruppen profitieren von diesem neuen Angebot der Weinerlebnisführerin Gudrun Link. Gemeinsam mit einer Kollegin oder einem Kollegen der Lauffener Stadtführer erkundet sie mit den Gruppen die wichtigsten Stationen der Lauffener Geschichte und vermittelt anschaulich Wissenswertes über den Lauffener Wein und Weinanbau. Und da man den Wein natürlich nur dann richtig kennen lernen kann, wenn man ihn probiert, stehen auch einige Kostproben auf dem Programm.

 

Gruppengröße: max. 2 x 25 Personen

Dauer: ca. 2 - 2,5 Stunden

Preis: nach Vereinbarung

 

Weitere Infos und Buchung direkt bei der zertifizierten Weinerlebnisführerin Gudrun Link.

Märchenhaftes Lauffen

Märchenhaftes Lauffen
Märchenstadtführung für Kinder von ca. 6-10 Jahren (nur mit Begleitperson)

Die Tour startet auf der Lauffener Neckarinsel:

Im mittelalterlichen Turm der Grafenburg herrscht genau die richtige Atmosphäre für ein Märchen rund um abenteuerlustige Ritter oder edle Burgfräulein.

Dann geht es weiter zur Regiswindiskirche. Hiersteht die gleichzeitig spannende und traurige Geschichte des kleinen Grafentöchterchens Regiswindis im Mittelpunkt.

Außerdem sind an der Kirche und an den Häusern auf dem weiteren Weg noch viele geheimnisvolle Zeichen zu entdecken: Was sie wohl bedeuten mögen?

Die Tour endet mit einem Märchen im zauberhaften Garten des Museums im Klosterhof, an der Stelle, wo vor vielen hundert Jahren bestimmt auch der kleine Friedrich Hölderlin am Ufer der Zaber spielte.

Und um die Reise in die Vergangenheit komplett zu machen, gibt es dann auch noch einen kleinen Imbiss, nach dem sich die Kinder im Mittelalter sicherlich die Finger geleckt hätten (Hirsebrei, Vollkornbrötchen, Marmelade, Kräutertee).

 

Dauer: ca. 2 ½ Stunden
Preis: 45 € / Gruppe + 2 € / Person (für den Imbiss)

Gruppengröße: 10 – 20 Personen

Regiswindiskirche

Regiswindiskirche
Mit Regiswindiskapelle

Die Regiswindiskirche wird als Martinskirche in Holzbauweise erstmals 741 /742 erwähnt. Den ersten kleinen Steinbau ließ Bischof Humbert von Würzburg zur Beisetzung der Gebeine der Ortsheiligen Regiswindis errichten. Von 1050 bis 1150 erfolgte der Neubau als mittel­romanische Kirche. Von 1227 bis 1300 wurde sie erneut wiederaufgebaut, dieses mal der Heiligen Regiswindis geweiht. Während sie im Mittelalter als Wallfahrtskirche diente, ist sie seit der Reformation evangelische Pfarrkirche. 
 

Im Jahre 1564 brannte die Kirche teilweise ab, der Chor blieb stehen. 1567 war die Wiederherstellung schon weit fort­geschritten. Der Chor der Kirche wurde noch im 17. Jahr­hundert als Begräbnisplatz
für vornehme vorwiegend geistliche Personen benutzt.

 

Die heutige Regiswindiskapelle hieß einst St. Anna-Kapelle und steht im früheren Friedhof um die Kirche. Die Krypta diente ursprünglich als Beinhaus (Ossuarium). 1901 wurden die aufgeschichteten Gebeine ausgeräumt und bestattet. Mit der Versetzung des Steinsarkophags der Regiswindis vom Kirchhof in die Kapelle (März 1882) bürgerte sich die Bezeichnung „Regiswindiskapelle' ein.

 

Gruppengröße: bis 25 Personen
Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 45 €

Regiswindiskirche & Grafenburg

Regiswindiskirche & Grafenburg
Kombinationsführung

Jeweils 1-stündige Führung durch die Regiswindiskirche und die Grafenburg mit kurzem Fußmarsch über die alte Neckarbrücke zwischen den beiden Stationen. Sie werden von zwei Gästeführern begleitet.


Gruppengröße: max. 2 x 25 Personen
Dauer: insgesamt 2 Stunden
Preis: 90 € (45 € je Führer)

Geführte Radtouren

Geführte Radtouren
Auf Entdeckungsreise mit Bike- und Tourenguide Wolfgang Keimp
Geführte Radtouren

Bike- und Tourenguide Wolfgang Keimp nimmt Sie mit auf Entdeckungsreise in den Naturpark Stromberg Heuchelberg.

 

Verschiedene spannende Tagestouren durch Wald und Weinberge warten auf sportliche Radfahrer, die sich für Geschichte, Natur und bezaubernde Ausblicke begeistern, z. B. :

 

  • Heuchelberg auf Rad und Pfad
  • Römer und Reben auf dem Rad erleben
  • Römer an Neckar und Zaber

 

Ausführliche Tourenbeschreibungen finden Sie auf den Seiten des Neckar-Zaber-Tourismus e. V.  und www.radundwein.de

Ihr Tourguide:

 

Wolfgang Keimp 
ist zertifizierter Bike & Touren-Guide / D-Trainer des Württembergischen Radsportverbandes sowie seit Jahren mit dem MTB in der Region, den Mittelgebirgen und in den Alpen unterwegs.

 

Angebot / Touren

geführte Touren im westlichen Landkreis Heilbronn

  • als Tagesveranstaltung
  • mit Informationen über Land, Natur, Geschichte, Sehenswertem
  •  Strecke individuell nach Leistungsstand der Gruppe
  • Bike-Check und Fahrer-Check
  • Reparatur von kleinen Defekten während der Tour

 

Kontakt

Wolfgang Keimp
Mobil: 0174/9297585

info@radundwein.de

www.radundwein.de

Segway-Tour Lauffen a. N.

Segway-Tour Lauffen a. N.
Mit dem Segway durch die Weinberge und das Städtle

Entdeckungsreiche Segway-Tour durch die historische Altstadt und die Lauffener Weingärten, auf den Spuren Hölderlins und der Lauffener Geschichte mit vielen Sehenswürdigkeiten.

 

Dauer: ca. 2 Stunden

Preis: 59 € p. P.

 

Weitere Infos und Buchung direkt beim Anbieter ene-konzepte.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

teilen