Start Rundgang

Start Rundgang

Altes Gefängnis

Altes Gefängnis

Der einzige erhaltene und ursprünglich als Gefängnis genutzte Rundturm, auch "Engelhansen Turm", Gefängnisturm oder Bürgerturm genannt, ist Teil der ersten Stadtbefestigung von Lauffen a.N. Der Turm hat mit dem aufgesetzten Wohnhäuschen einen sehr hohen Wert für die Geschichte der Befestigungsanlage des "Städtles".

 

Der Rundturm wurde aus massivem Bruch- und Quadermauerwerk errichtet und ist bis heute in dieser nicht verptzten Form als Teil der historischen und ebenfalls denkmalgeschützten Stadtmauer erhalten geblieben. Der untere Teil des Halbschlenturmes wurde aus Muschelkalkstein vermutlich zusammen mit der Stadtmauer um 1274 errichtet. Die Zinnen wurden im 15. Jahrhundert in Schießschaften umgewandelt. Das Baumaterial war Sandstein aus der Keuperformation. Die Schießscharten, mit sichelförmigem Steinmetzzeichen versehen, zeigen rechts und links Schlitze zum Anbringen von Anschlagbalken für Hakenbüchsen.

 

Das Häuschen war bis 1998 bewohnt. Seit 1999 dient das Ensemble als Vereinsheim des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Lauffen a.N., der es in Eigenleistung saniert hat.

teilen