Start Rundgang

Start Rundgang

Gemeindebackhaus

Gemeindebackhaus

(Kirchbergstraße 4, um 1820)

 

1822 wurde das wohl kurz zuvor erbaute Back- und Waschhaus an die Dorfgemeinde verkauft. Zudem wurde es für den Betrieb mit zwei Backöfen und einem Waschkessel vergrößert. Gleichzeitig erfolgte eine Zuteilung der Bürgerschaft im Dorf auf das bisherige Backhaus an der Kiesstraße und das neue Backhaus an der Kirchbergstraße. Bis 1951 wurde das Backhaus von einer „Backfrau“ genutzt. Im Jahr 2006 wurde das Backhaus saniert. Seitdem betreibt ein Verein die historische Einrichtung.

 

 

Four à pains communal

(Kirchbergstraße 4, vers 1820)

 

En 1822, le fournil et le lavoir, qui avaient probablement été construits peu de temps auparavant, furent vendus à la communauté villageoise. En outre, Le bâtiment fut agrandi pour fonctionner avec deux fours et une lessiveuse. En même temps, les habitants du village furent affectés soit à l'ancien fournil de la Kiesstraße soit au nouveau fournil de la Kirchbergstraße. Jusqu'en 1951, le four à pains fut utilisé par une « femme boulangère ». En 2006, le fournil fut rénové. Depuis, une association gère cette institution historique.

 

 

Community Bakehouse

(Kirchbergstraße 4, around 1820)

 

In 1822 the bake- and washhouse, constructed shortly beforehand, was sold to the village community. In addition, it was extended for the operation of two ovens and a washing cauldron. At the same time, there was an allocation of citizens between the existing bakehouse in Kiesstraße and the new bakehouse in Kirchbergstraße. Until 1951 it was run by a professional female baker. In 2006 the bakehouse was renovated and since then a club operates this historical facility.

 

 

Backhaus-Brot
Backhaus-Brot
Gemeindebackhaus (Foto: Bettina Keßler)
Gemeindebackhaus (Foto: Bettina Keßler)
teilen